Blumen/Garten Allgemein/Garten-Tagebuch 2021/Herbst/Im Garten/Naturgarten/Oktober

Sonntags-Blütengruß im Oktober

Mit meinem heutigen Sonntagsgruß möchte ich einige Oktober-Blüten zeigen, denn es ist erstaunlich, was Mitte Oktober noch alles so blüht…

Zum Beispiel die Stockrose:

Natürlich ist die Blüte der einzelnen Blumen nicht mehr ganz so üppig wie im Frühjahr/Sommer, dennoch sorgen sie für hübsche bunte Farbtupfen im Garten – und sorgen für Nahrung für wenigen Insekten, die noch unterwegs sind….

Hier einfach mal ein paar Einblicke und Eindrücke:

(Lampionblume, Rosen und Spornblume):

Natternkopf, Nachtkerze, Astern, Rose, Hagebutten, Kapuzinerkresse:

Mutterkraut, Ringelblume, Heide/Erika, Gamander, Glockenblume, Rose:

Aster, Ringelblume, Fetthenne, Margerite, Borretsch, Jungfer im Grünen:

Südamerik. Eisenkraut, Borretsch, Glockenblume, Gauklerblume, Südamerik. Eisenkraut, Kletterrose:

Die Hortensie blüht in diesem Jahr zum ersten Mal:

Auch Spinnen, die nicht ganz so fotogen wie Bienen, Hummeln oder Schmetterlinge sind,  mögen natürlich Blumen und Pflanzen, wie z.B. die der Glockenblume (erst das „Suchbild“, dann die Nahaufnahme ;-):

***

Natürlich ist es immer wieder ein Vergnügen, die  Vögel zu beobachten:

Man kann gut erkennen, dass es morgens oft noch ein wenig neblig ist… ;-)…

Das Rotkehlchen war längere Zeit nicht hier – ich hatte es schon vermisst und bin froh, es wieder zu sehen:

Habt einen zauberhaften, herbstlichen Sonntag !

11 Kommentare zu “Sonntags-Blütengruß im Oktober

  1. Es ist erstaunlich, wie standhaft die Pflanzen sind, uns zur Freude, für viele Insekten ein letztes Mahl vor der langen, entbehrungsreichen Jahreszeit.
    Die Vögel auf meinem Balkon sind im wahre Dreckspatzen. Mein Sohn hat ein Drahtseil quer über den Balkon gespannt, an dem eine Futtersäule hängt. Sie wurde sehr gut angenommen. Dumm nur, dass die Hälfte des Futters über den ganzen Boden verteilt wird. Wir fegen das täglich auf und schütten es – es ist ja nicht verschmutzt – in eine offene Futterschale. Die Spatzen, und weiter ist bis jetzt kein anderer Vogel von uns gesehen wurde (außer 1x eine Kohlmeise) fallen allerdings in Scharen darüber her. Im Sommer werde ich das Füttern wohl oder übel einstellen müssen, denn den Balkon können wir sonst nicht nutzen. Es gibt auch keine Möglichkeit die Futtersäule anders aufzuhängen, da ansonsten die Nachbarin unter uns im Garten die Bescherung hätte. Und da sie schwerbehindert ist, könnte sie sich nicht darum kümmern und die Körner und Flocken. würden vielleicht schimmeln oder sogar Ratten anziehen. Sehr schade! Denn es ist ein ausgesprochenes Vergnügen, den Spatzen zuzusehen – und auch ein System in ihrem Verhalten zu erkennen.
    Liebe Grüße,
    Elvira

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Elvira,
      vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar und Bericht :-). Wenn man bewusst durch den Garten geht, entdeckt man tatsächlich aktuell noch viel mehr Blühpflanzen als es auf den ersten Blick scheint.
      Das kann ich gut verstehen – so schön es auch ist, die Vögel bzw.Spatzen am Futterplatz zu beobachten – man möchte ja selbst auch noch etwas vom Balkon haben ;-). Den Zorn der Nachbarn möchte man deshalb auch nicht auf sich ziehen bzw. diese belästigen.
      Aber die Vögel freuen sich im Winter ebenso über die Fütterung und dann könnt Ihr sie gut vom Fenster aus beobachten.
      Ganz liebe Grüße, Birthe

      Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.