Alltags-Küche/Garten-Tagebuch/Garten-Tagebuch 2021/Herbst/KB - Koch-Basics/Kinder/Kochen/Oktober/Party-Hits/September/Vegetarisch/Vollwert

[Rezept] Zwiebelkuchen mit/ohne Federweißer….

Herbstzeit – Federweißerzeit – Zwiebelkuchenzeit ! Daher heute ein bewährtes Rezept für Zwiebelkuchen:

 

Zwiebelkuchen – für 4 Peronen

============================

Zutaten: (für 1 Backblech = 4-6 Personen)

Boden:

Quark-Ölteig:

150 g Magerquark

300 g Dinkelmehl 1050 od. 630 (oder Weizenmehl 405)

5 EL Olivenöl

4 EL Milch

2 TL Backpulver

1 Prise Salz

Für den Belag:

Ca. 1,2  kg Zwiebeln (oder mehr ;-))

3 Eier

ca. 250 g Speckwürfel

40 g Butter/Margarine

300 ml saure Sahne/Schmand

300 g Joghurt

300 g Reibekäse

3 Eier

Salz, Pfeffer, evtl. Muskat

Zubereitung:

Mit der Füllung beginnen:

Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit etwas Öl einige Minuten glasig dünsten – herausnehmen und abkühlen lassen. Inzwischen den gewürfelten Speck in einer Pfanne etwas auslassen -nicht zu kross braten. Herausnehmen und ebenfalls abkühlen lassen.

Den Quark-Öl-Teig zubereiten:

Dazu alle Zutaten („Boden“) zusammen in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Auf einem gefetteten  oder mit Backpapier belegten Backblech ausbreiten, evtl. einen kleinen Rand hochziehen.

Nun den Belag zubereiten :

Die abgekühlten Zwiebelringe mit Sahne, Joghurt und der weichen Butter verrühren. Die drei Eier verquirlen und zusammen mit den restlichen Zutaten (geriebenen Käse, Speckwürfel) zu der Zwiebelmasse geben. Alles verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig abschmecken.

Die Masse nun gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Im vorgeh. Backofen bei 180°C ca. 45 Minuten backen.

***

Dazu z.B. Federweißer servieren ! Baguette und/oder ein grüner Salat schmecken ebenfalls dazu, sind aber nicht unbedingt nötig ;-).

Guten Appetit und einen sonnigen Herbsttag wünsche ich Euch!

4 Kommentare zu “[Rezept] Zwiebelkuchen mit/ohne Federweißer….

  1. Als „Fischköppe“ aus Norddeutschland sind wir ja nun wirklich nicht die Zwiebelkuchen-Experten. Trotzdem haben wir das Rezept mal ausprobiert und festgestellt, dass das Ergebnis sowohl warm als auch kalt richtig lecker war! Ein paar Probleme gab’s nur mit dem Verhältnis von Teig und Masse. Aber vielleicht ist unser Backblech ja auch zu klein …

    Gefällt 1 Person

    • Zwiebelkuchen gehört seit Jahren zu unserem Ganzjahresrepertoire. Mein Mann hat das Rezept über die Jahrzehnte für uns zurechtgezimmert. Statt Schmand nimmt er Kräuterfrischkäse und Kümmel ist auch noch drin.
      Die Zucciniröllchen habe ich übrigens auch probiert. Allerdings war ich zu faul zum Rollen und habe daraus einen Auflauf gemacht (wie Lasagne geschichtet). Das war sehr, sehr lecker!
      Liebe Grüße,
      Elvira

      Gefällt mir

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.