Diverses/Garten-Tagebuch 2021/Herbst/Im Garten/Oktober/September

Gartenrückschau und Ernteticker KW39-2021, 27. Sept.-03. Okt. 2021

Heute mein Garten-Rückblick auf die vergangene Woche (KW 39-2021, 27.09.-03.10.2021):

Das Wetter war diese Woche eher herbstlich – nachts teilweise Temperaturen bis hinunter auf 4 Grad, tagsüber eher bewölkt – und ein wenig Regen gab es auch.

Anfang der Woche nahm Herr B. den Formschnitt am fast erfrorenen Ligusterbäumchen im Bauerngarten vor – nur behutsam, um den Baum vor dem Winter nicht allzusehr zu stressen.

Der Neuseeländer Spinat im Hochbeet ludt zur erneuten Ernte ein – ich liebe diesen Spinat, der immer wieder – und umso mehr nachwächst, je öfter man ihn erntet.

Ich ernte ihn quasi jeden Monat einmal – dieses Mal habe ich 2,3 kg netto geerntet – das bedeutet NUR Blätter gerechnet, nachdem ich sie von den Stielen befreit habe.

Davon habe ich unser Mittagessen gekocht (Kartoffelfrei mit Spinat und Spiegelei) – den Rest habe ich blanchiert und eingefroren – so habe ich nochmal 3 Portionen je ca. 350 g für den Winter…

Außerdem bin ich das Projekt Blumenwiese neu angegangen – ein genauer Bericht folgt in Kürze. Kurz gesagt: Da unsere vor zwei Jahren neu angelegte Blumenwiese nun im 2. Jahr in Folge im Herbst so gut wie KEINE Blüten zeigt, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, die aktuellen Pflanzen zu entfernen und im Frühjahr ganz neu einzusäen. Trotzdem sieht es natürlich im Moment einfach viel zu kahl aus:

Natürlich befinden sich noch genügend Wurzeln und sicherlich auch noh vielen Samen im Boden, sodass es auf jeden Fall in nächsten Jahr spannend wird, wie sich die Blumenwiese im kommenden Jahr entwickeln wird…

Ansonsten gab es die üblichen Arbeiten wie Unkraut jäten, etwas mehr Herbstdeko, Rasen mähen, usw…

Zu ernten gibt es nach wie vor Sommerrettich, Salate, Salatrauke usw.

Der Feldsalat wächst, die Hokkaidos machen Fortschritte, die im Juli nachgesäten Buschbohnen wachsen und können in Kürze geerntet werden – super

Pflaumen bzw. Zwetschgen gibt es dieses Jahr nicht zu ernten – zumindest nicht in unserem Garten. Die wenigen Pflaumen, die überhaupt am Baum sind, fielen bereits herab – faul ! Nun gut, vielleicht im  nächsten Jahr… ;-).

Herzliche Oktober-Gartengrüße, Birthe

3 Kommentare zu “Gartenrückschau und Ernteticker KW39-2021, 27. Sept.-03. Okt. 2021

  1. Guten Morgen Birthe.
    Dein Wildblumenbereich ist ja völlig kahl.
    Ich habe die Samen einfach in einem bestehenden Rasenstück eingesät und stets drumherum gemäht.
    Vielleicht sind dies dann ganz andere Voraussetzungen für die Wildblumen.
    LG, Nati

    Gefällt mir

    • Hallo Nati,
      sind die Samen im bestehenden Rasen angegangen …? Gras ist oft sehr dicht und da haben Wildblumen es schwer, sich anzusiedeln…
      Ja, es ist mir auch viel zu kahl ;-). EInziger Trost: Es sind noch genügend Wurzeln und abgefallene Samen im Boden, die im neuen Jahr sicherlich wieder angehen werden, zusammen mit den dann neu gesäten Blümchen. Wie gesagt, wird sicherlich interessant, was genau dann alles wächst ;-).
      Einen schönen Abend für Dich – hier regnet es inzwischen…
      LG Birthe

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Birthe
        Wie ich dir beim letzten Bericht geschrieben habe, war das erste Jahr gut.
        Dann wurde es weniger.
        An einer anderen Stelle, wo es sich nicht lohnt etwas anzupflanzen, weil der Wein vom Nachbarn stets rüber hängt, verteile ich jedes Frühjahr Wildblumensamen. Deshalb kann ich gar nicht sagen wie viel davon vom letzten Jahr erneut aufblüht.
        Liebe Abendgrüße zu dir,
        Nati

        Gefällt mir

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.