Deko/Fotos/Garten-Tagebuch 2021/Herbst/Im Garten/September

Sonntagsgruß

Ein kleiner blumiger Sonntagsgruß mit den besten Wünschen für einen sonnig-herbstlichen Tag :

Der wilde Wein färbt sich täglich mehr – zu schön, daher heute ein weiteres, aktuelles Foto, da ich diesen Zustand einfach zu schön finde:

Die Sonne und die warmen Temperaturen locken die Insekten hervor, die sich emsig auf die nicht mehr ganz so üppige September-Blütenwelt stürzt:

 

Die Astern sind besonders beliebt – so sehr, dass ich sie noch an weiteren Stellen im Garten anpflanzen werde:

***

***

Auch die Bartblume ist in der Insektenwelt sehr beliebt:

***

***

Die Fetthenne gehört ebenso zu den Spätblühern:

Die Hagebutten der Wildrosen setzen schöne rote Farbakzente:

Lavendel und Natternkopf blühen nun zum zweiten Mal  – zwar nicht mehr ganz so üppig, aber dennoh schön anzusehen:

***

***

Besonders freue ich  mich über die späte Blüte der Zistrose, die nun zum zweiten Mal in diesem Jahr blüht:

Herzliche Grüße aus dem Sonntags-Garten !

 

 

16 Kommentare zu “Sonntagsgruß

  1. Sehr schöne Herbstbilder. Bei uns wuselt es auch noch in allen Blüten. Was ich noch nie so beobachtet hatte: Die Schmetterlinge sitzen zu Scharen in den Blüten des Efeus. Toll. Sonst ärgere ich mich immer nur über den Efeu. Überall kommt er aus dem Boden.Eine schöne Woche! Birgitt

    Gefällt 1 Person

  2. Jetzt, wo es noch einmal schön warm geworden ist, sind auch in unserem Garten wieder einige Insekten unterwegs. Ganz so reichlich wie bei Dir schwirrt es hier aber nicht umher.
    Hübsch sieht es bei Dir aus und die Insekten haben noch ordentlich Auswahl an Blüten. Wie schön, dass Deine Zistrose in diesem Jahr schon zum zweiten Mal blüht. Hast Du sie eigentlich auch über Winter draußen? Meine überwintere ich immer im Wintergarten.
    Einen lieben Sonntagsgruß zurück von der Silberdistel

    Gefällt 1 Person

    • Guten Abend liebe Silberdistel, die wärmenden Sonnenstrahlen locken die Insekten hervor, die sich dann auf alles, was blüht stürzen ;-).
      Die Zistrose hat im Frühjahr nicht wirklich üppig geblüht, daher freue ich mich jetzt umsomehr über die neuen Blüten, auch wenn es nur wenige sind…
      Sie muss bei mir draußen überwintern, wenn ich daran denke, bekommt sie einen Winterschutz – mir ist aber dadurch auch schon die eine oder andere Zistrose erfroren ;-).
      Der Wintergarten ist natürlich perfekt, aber so etwas können wir unseren Pflänzchen nicht anbieten – im Keller ist es zu dunkel, in der Garage kein Platz, also muss sie sich draußen durchkämpfen…
      Herzliche Sonntagabendgrüße und einen schönen Wochenstart für Euch ! Liebe Grüße, Birthe

      Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Hanne, das hört sich toll an – Usedom ! Das Wetter war Euch bestimmt auch auf Usedom hold, nicht wahr ? Nun erst mal wieder zu Hause „ankommen“ und langsam angehen lassen, damit der Urlaubseffekt nicht gleich wieder verfliegt ;-).
      Hab einen schönen und ruhigen Wochenstart ! Ganz liebe Grüße, Birthe

      Gefällt 1 Person

      • Der Urlaub war auch sehr schön liebe Birthe, obwohl uns das Wetter nicht wirklich hold war. Wir machten jedoch das Beste aus allem, waren täglich unterwegs um so vieles auf dieser schönen Insel zu entdecken und ich genoss diese erholsame, zugleich auch sehr interessante Zeit sehr.
        Dankeschön und ganz liebe Grüße auch an dich 🤗

        Gefällt 1 Person

    • Guten Abend Nati,
      heute war es tatsächlich recht warm, auch wenn nachmittags ein paar Regentropfen fielen.
      Ich will ja nicht langweilen mit den Weinbildern, aber ich bin selbst einfach begeistert von dem Anblick ;-).
      Einen Schnitt im richtigen Sinn bekommt er eigentlich gar nicht… Er wird im Frühjahr – und nach Bedarf zwischendurch – einfach „irgendwie“ zurückgeschnitten. Er wächst einfach wieder nach – wie wild ;-).
      Liebe Abendgrüße, Birthe

      Gefällt 1 Person

      • Es war wirklich wunderbar heute.
        Die Bilder langweilen mich überhaupt nicht, ich finde es auch so schön.
        Da ich eine kleine Weinpflanze vor drei? Jahren geschenkt bekam und sie langsam vor sich hin wächst, dachte ich du hättest vielleicht nützliche Tipps. Lach…
        Im Netz klang es äußerst kompliziert wie und was man schneiden sollte.
        Bis das Pflänzchen an der Terrasse mal Schatten spendet, wird es aber noch lange dauern.
        Liebe Abendgrüße zu dir,
        Nati

        Gefällt 1 Person

        • Der Schnitt des „normalen Weins“, also der Weintrauben ist auch etwas komplizierter. Aber der wilde Wein wächst einfach nur wild – da kann man eigentlich nichts falsch machen. Wir haben ihn auch auf der anderen Seite der Terrasse als Sichtschutz – er ist unkaputtbar und wächst in jedem Jahr sehr üppig. Aus den Ranken kann man dann wunderbar Kränze binden…
          Wenn Dein Wein angewachsen ist, kann es sehr schnell gehen – ich drücke die Daumen !
          LG Birthe

          Gefällt 1 Person

          • Ich weiß nicht wirklich welcher Wein es genau ist. So ist es manchmal mit „Geschenken“, Lach…
            Er wurde im Garten verteilt und von drei „Stöcken“ ist einer etwas geworden.
            Bisher ist er in den Jahren 1 1/2m hoch geworden.
            Fürs nächste Jahr haben wir Gitter als Rankhilfe gekauft.
            Mal sehen wie man die Seitentriebe leiten kann.
            Danke dir. 🙂

            Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.