Alltags-Küche/Februar/Garten-Tagebuch 2020/Histaminarm/Kalorienarm/Kaufen? Nein Danke ! DIY Kochen/Backen/KB - Koch-Basics/Kinder/Kochen/Laktosefrei/Rezepte/Schnell gekocht/Vegan/Vegetarisch/Vollwert/Winter

[Rezept] Wurzelgemüse aus dem Ofen: Mit Topinambur, Pastinake und Co. !

 Als Ofengemüse lassen sich das gesunde Wurzel- und Wintergemüse wie Topinambur, Pastinake, Schwarzwurzel, Möhre, Lauch, Zwiebel und Co. schnell und einfach zubereiten:

Auch im Winter gibt es genügend gesundes Gemüse zu ernten – oder im Supermarkt/Bioladen zu kaufen – regional, umweltfreundlich, gesund und SO lecker !

Ofengemüse mit Wintergemüse

=====================

Zutaten :

Sorry, mit genauen Mengenangaben kann ich bei diesem Rezept nicht dienen, je nach Appetit und Gusto mal mehr, mal weniger von den einzelnen Zutaten – Daher alles Circa-Angaben:

4  Schwarzwurzeln

4 Pastinaken

300-400 g Topinambur-Knollen

2 Zwiebeln

2 Stangen Porree

3 Möhren

5 Kartoffeln

ggf. Champignons/Pilze

Olivenöl

Zitrone (Saft)

Salz

Kräuter, z.B. Rosmarin, Oregano,

Zubereitung:

1. Alles Gemüse waschen, putzen, ggf. mit einer Bürste abbürsten.  Schwarzwurzeln – mit Handschuhen- schälen.  Zwiebeln schälen, Porree putzen, äußere Blätter entfernen.

2. Alles in Scheiben und/oder mundgerechte Stücke schneiden und in eine große Schüssel geben (außer Champignons). Champignons getrennt mit der gleichen Marinade ziehen lassen, da sie erst später in den Ofen kommen = kürzere Garzeit.

3. Olivenöl mit Zitrone mischen, über das Gemüse geben. Salz und Kräuter hinzufügen, alles gut vermischen und möglichst 30 Minuten – oder länger –  marinieren/ziehen lassen.

4. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

5. Das Gemüse auf einem gefetten oder mit Backpapier belegten  Backblech oder in einer großen Auflaufform verteilen.

6. Für ca. 35-45 Minuten in den Ofen geben – je nach Größe der Gemüsestücke. Champignons ggf. 15 Minuten vor Ablauf der Zeit unter das Gemüse mischen und die restliche Zeit mitbacken.

***

Variante: Man kann natürlich sowohl Mengen als auch Gemüsesorten ergänzen/austauschen: Ich schaue meist einfach, was ich im Kühlschrank oder im Garten habe. Zucchini schmecken zum Beispiel sehr gut als Ofengemüse, ebenso Tomaten, Paprikaschoten, Fenchel, Sellerie

ICH LIEBE Backofengemüse, nicht zuletzt deshalb, weil es sich so leicht und gut vorbereiten lässt und gleichzeitig  so gesund und lecker ist .

Ein weiterer Aspekt, der mir daran besonders gefällt, ist die Tatsache, dass fast alles aus dem eigenen Garten stammt oder zumindest stammen könnte ;-). Es handelt sich um heimische, regionale Gemüsesorten, die man wunderbar im eigenen Garten anbauen kann (Selbstversorger !)

Also ran an den Ofen und herzliche Grüße, Birthe

2 Kommentare zu “[Rezept] Wurzelgemüse aus dem Ofen: Mit Topinambur, Pastinake und Co. !

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.