Garten-Tagebuch 2019/Gartenbeet/Herbst/Oktober/Salat/Schädlingsbekämpfung

[Tagebuch 22.10.19] Garten HM – Hier gibt’s noch Einiges zu ernten -auch im Winter !

Im Garten HM gibt es jetzt im Oktober noch so einiges zu ernten – und auch für den Winter ist vorgesorgt – zumindest ein wenig ;-):

Hier zunächst einmal einen Überblick: (leider liegt der linke Teil gerade im Schatten, dort ist es im Moment jedoch ohnehin leer… ). Man kann gut erkennen, dass der Garten HM tatsächlich DIREKT an unseren Garten grenzt und sich somit die Bewirtschaftung dieses Stückes geradezu für mich anbietet ;-).

Ein Blick in den Gewächshaus-Rahmen (hier stand früher einmal ein Gewächshaus, bevor es vom „Winde verweht“ wurde):

Den Neuseeländer Spinat habe ich dieses Jahr zum ersten Mal angebaut – einige junge Pflänzchen im Frühjahr eingesetzt , wächst und wächst er und kann immer wieder beerntet werden, dies bleibt auch noch so bis zum Frost….

***

Postelein hat sich selbst eifrig neu ausgesät – hier ist im vergangenen Herbst/Winter der Postelein gewachsen – ich habe ihn dann bewusst blühen und samen lassen – mit Erfolg… Das ganze Beet ist voll… 🙂

Dem Mangold gefällt es hier irgendwie nicht so recht… Er wächst eher spärlich – aber er wächst ;-).

Auch außerhalb dieses Gewächshaus-Rahmens wächst und gedeiht so manches:

Überrascht bin ich ja wirklich darüber, dass sogar die Zucchini noch wachsen, obwohl sie doch bereits ganz früh vom Mehltau befallen waren… Das „Immer wieder befallende Blätter abschneiden“ hat sich offensichtlich gelohnt :-). Allerdings lasse ich die Zucchini jetzt tatsächlich bewusst etwas größer werden, denn neue Blüten werden wohl eher nicht nachkommen – auch wenn tatsächlich ganz junge Frucht-Ansätze zu sehen sind !

Der Porree steht dieses Jahr ganz gut da, allerdings macht sich die andauernde Nässe der letzten Wochen bemerkbar – er muss und will in den nächsten Tagen geerntet werden, sonst faulen die Schäfte.

Im August hatte ich Möhren „Duwicker“ ausgesät – sie sind ganz gut angegangen, wenn auch nicht komplett… Da diese Sorte nicht so lange Rüben bildet wie die gängigen Sorten, dauert die Anbauphase nicht so lang und Mini-Möhrchen könnte ich bereits jetzt schon ernten….

Besonders freue ich mich über den Butter-Wirsing (Blumendahl gelber Butterw.), der tatsächlich PRÄCHTIG geworden ist –  zumindest die vier Exemplare, die es „geschafft“ haben. Einige musste ich im Laufe des Sommers „entsorgen“, da zu mickrig, zu befallen…

Ich habe ich immer die äußeren, von der Kohlfliege besonders befallenen Blätter entfernt – mit Erfolg ! :-).***

Frischen Eichblattsalat („Navara“) gibt es auch noch – der eine oder andere ist zwar geschossen, aber einige sind noch im Wachstum und heute gab es bei uns mal wieder grünen bzw. roten Salat  – lecker !

Rosenkohl hatte ich dieses Jahr nicht angebaut – dennoch stehen zwei Pflänzchen im Beet, die sich offensichtlich selbst ausgesät haben… Sie sind wirklich noch sehr klein, dennoch lasse ich sie stehen – einfach um zu sehen, was geschieht 😉

Neu ist der „Topinambur“, der langsam gewachsen ist und spät geblüht hat… Geerntet und gegessen habe ich ihn noch nie – ich bin also schon sehr auf die Ernte gespannt – dies hat aber noch Zeit, die  Wurzelknollen (Bataten) müssen nicht direkt geerntet werden, sondern können noch im Boden verbleiben und im Winter bei Bedarf ausgegraben werden.

***

Es ist also noch einiges los im Garten HM .. Die Erntezeit ist so schnell noch nicht vorbei ;-).

Auch in den anderen Gärten ist die Saison noch lange nicht vorbei – demnächst mehr davon !

Genießt den „goldenen Herbst“ !

4 Kommentare zu “[Tagebuch 22.10.19] Garten HM – Hier gibt’s noch Einiges zu ernten -auch im Winter !

  1. Guten Morgen Birthe.
    Bei dir gibt es ja noch einiges zu ernten.
    Ich habe es bisher noch nie gemacht, über so lange Zeit Gemüse anzubauen. Dafür hätte ich gar keine Zeit und irgendwann freut man sich auch auf eine kleine Gartenpause.
    LG, Nati

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo Nati,
      bei mir wird es auch nach und nach in jedem Jahr etwas mehr – es klappt nicht immer, aber umso mehr freue ich mich dann, wenn es mir gelingt, z.B. Wintersalat im zeitigen Frühjahr zu ernten – oder Rosenkohl im Winter, oder Wirsing, Radieschen im Herbst…
      Aber ich genieße dann auch sehr die Winter-Gartenpause :-).
      LG Birthe

      Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.