Garten-Tagebuch 2019/Juli/Sommer

[Garten NE aktuell 16.7.19] Häufeln, Knobi-Ernte, Kohl…

Heute habe ich im Garten NE Knoblauch geerntet – und dabei gerade die Kartoffeln angehäufelt und den Kohl „ausgedünnt“…

– Die Ernte des Knoblauchs ist fällig – sie entspricht nicht ganz meinen Erwartungen... Sie sind teilweise recht klein, einige „normal“ groß, aber längst nicht so, wie der Knoblauch, den ich im vergangenen Jahr geerntet hatte – trotz des Mega-Dürre-Sommers 2018.

Nun gut, auch dieser Sommer war trocken, vielleicht hätte er auch etwas Dünger gebrauchen können…? Keine Ahnung, auf jeden Fall hieß es heute: Knobi raus !

Ich bin mal gespannt, wie die Zwiebelernte aufallen wird…

– Außerdem habe ich mir den Kohl angesehen – Weißkohl und Rotkohl, den ich im Frühjahr gesät und ausgepflanzt habe… Ich denke, dass ich heute die Hälfte heute „entsorgt“ habe… Mal ehrlich: DAS gibt doch nix – das kann doch weg, oder ?

***

Einige sind ja recht ordentlich, aber andere haben diese „verkrüppelte“ Mitte – was ist das ? Kennt Ihr Euch damit aus ? Das konnte doch raus, oder etwa nicht ?

„Ordentlich“ – das gibt vielleicht  noch was….:

Verkümmerte Mitte:

Platz für etwas Neues, aber was nur ? Es ist nunmehr viel zu leer im Beet, sieht zwar einerseits „aufgeräumt“ aus, aber vieeel zu leer… Außerdem soll es nächste Woche wieder richtig heiß werden, also brauche ich an Aussaat nicht zu denken… Vielleicht werde ich einfach Ringelblumen aussäen…?

– Die Kartoffeln habe ich angehäufelt – jede Menge Disteln und Ackerwinde vorher entfernt… der ständige Kampf ;-)…

Der Regen hat ihnen gutgetan – aber ob es den Kartoffeln ausreicht, um den Wassermangel der letzten Monate aufzuholen… Wir werden sehen – ich lasse mich überraschen. So schlecht sehen sie immerhin nicht aus ;-).

Hier einmal das Kartoffelbeet / Blumenbeet im Überblick – neben Kartoffeln wachsen „wild“ Ringelblumen, Johanniskraut, Kamille, Echinacea, Akelei, und diverse andere Blumen…

Wie sieht es bei Euch mit Kohl aus ? Wächst und gedeiht er besser als bei mir ? Ich überlege ernsthaft, ob ich nächstes Jahr überhaupt noch Kohl anbauen soll, zumal der Wirsing zwar etwas besser aussieht – aber die Frage ist: Wie lange ? Denn weiße Fliegen schwirren nur so um ihn herum..

Klappt nicht wirklich in den letzten Jahren…

Herzliche Grüße, Birthe

5 Kommentare zu “[Garten NE aktuell 16.7.19] Häufeln, Knobi-Ernte, Kohl…

  1. Wir haben dieses Jahr tatsächlich mal brauchbaren Broccoli. Kohlrabi war auch gut. Blumenkohl und Rotkohl machen wir nicht mehr. Das gedeiht bei uns nicht. Wir haben auch Romanesco, der geht. Dann haben wir Rosenkohl und Grünkohl. Und die weiße Fliege. „Min Öller“ spritzt mit einem Öl/Brennspiritusgemisch. Aber ich habe neulich einen Artikel in „Dave’s Garden“ entdeckt, in dem ein Anbau von Basilikum rund um die Beete empfohlen wird (es gibt ja Stauden). Wir haben einfach mal unseren ganz normalen Tomaten/Mozzarella Basilikum neben die Grünkohlsetzlinge gestellt. Es wirkt! Strauchbasilikum muss im Gewächshaus überwintert werden, aber das hast Du ja. Es hilft auch gegen Mücken und Co. Bin gespannt, was Du jetzt dazu sagst. LG Birgitt

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Birgitt,
      da konntest und kannst Du ja dieses Jahr einiges Gemüse ernten – super ! 🙂
      Bei mir klappt das weder mit Brokkoli, Blumenkohl, oder Kohl so recht. Kohlrabi – naja…
      Weiße Fliegen klappt gut ;-), Kohlweißling ebenfalls… Dein Tipp mit dem Basilikum hört sich gut an – aber draußen wächst bei mir kein BAsilikum, zu lehmig, zu kalt… Im Gewächshaus widerum haben sich die Mäuse den Basilikum schmecken lassen ;-(.
      Wir haben -leider- nur ein Kaltgewächshaus, da geht Basilikum gnadenlos ein. Habe im vergangenen Herbst mehrere Topfbasilikum im GH gelassen, war recht schnell erfroren… Hatte nämlich gehofft, dass er zwar eingeht, sich aber im Frühjahr schnell wieder aussät – war aber nicht so…
      Ich werde wohl auch keinen Blumenkohl usw. mehr anbauen – mal schauen, ob es noch eine „Geheimwaffe“ gibt. Basilikum ist gut, vielleicht könnte man mit einem Basilikumtee spritzen…? Muss mal näher darüber nachdenken, da geht vielleicht doch noch was… ;-)?!
      Bis bald und weiterhin viel Erfolg mit Brokkoli, Kohlrabi und Co. – und eine reiche Ernte ! :-))). Liebe Grüße, Birthe

      Gefällt 1 Person

      • Und wenn Du über den Winter vom alten Basilikum Stecklinge machst und die im Haus überwinterst? Spritzen klingt auch gut. Sollten wir auch mal probieren. Grüßle, Birgitt

        Gefällt 1 Person

        • Ganz ehrlich?: Auf DIE Idee bin ich nicht gekommen…! Ich hatte ihn stehenlassen (war ein afrikanisches Buschbasilikum) und mir dann die Samen abgemacht. Im Frühjahr neu ausgesät: NIX.
          Klar, Stecklinge hätte ich machen sollen – Danke für den Tipp. Habe allerdings dieses Jahr kein Buschbasilikum… ;-).
          Welche Sorte Buschbasilikum meinst Du übrigens ;-)?
          Liebe Grüße und einen schönen Abend, Birthe

          Gefällt 1 Person

          • Bei Rühlemanns gibt es mind. 4 Seiten Buschbasilikum. Ich glaube es ist völlig egal. Jedenfalls hat sich der Verfasser nicht weiter darüber ausgelassen. Ich nehme mal an, das die alle gleich müffeln (jedenfalls für die weiße Fliege). Schönes Wochenende noch. Birgitt

            Liken

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.