Alltags-Küche/Februar/Garten-Tagebuch 2019/Kalorienarm/Kaufen? Nein Danke ! DIY Kochen/Backen/KB - Koch-Basics/Kochen/Konservieren/Einkochen/Einmachen/Gelee/Marmelade/Laktosefrei/Party-Hits/Rezepte/Winter

[Rezept] Rinderbrühe bzw. Rindfleischsuppe und Reste-Fleischsalat

Bei diesem schmuddeligen „Erkältungs-“ Wetter kommt so eine heiße Rindersuppe und Rinderbrühe wie gerufen, oder? Hier (m)ein Rezept für eine lecker und deftige Rinderbrühe aus frischen Zutaten. Die angegebene Menge hat bei uns für 4 Personen gereicht, außerdem habe ich den Rest (weitere 2-4 Personen) und etwas Brühe in Gläser eingeweckt. Zusätzlich hatte ich noch knapp 500 g Fleischreste übrig, aus denen ich einen super-leckeren Rindfleischsalat zubereitet habe – Rezept ebenfalls nachfolgend:

      Rindfleischsuppe und Rinderbrühe

Zutaten: (8 Personen Suppe mit Fleischeinlage) plus Brühe, plus Rindfleischsalat

3 St. Markknochen (ca. 700 g)

730 g Brust/Hohe Rippe

1400 g Beinscheiben mit Fleisch

600 g Rindfleisch (Suppenfleisch)

3 Zwiebeln ungeschält, halbiert

Gemüse:

1 Knollensellerie, schälen, würfeln

2 -3 Pastinaken, ggf. schälen, kleinschneiden

2 Porreestangen, waschen, weißen Teil in Ringe schneiden

4 Möhren, ggf. schälen, etwas kleinschneiden

6 ltr. Wasser

Gewürze wie  Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Pfefferkörner, Pimentkörner, Petersilie, Petersilienwurzel, Liebstöckel, evtl. Nelken,

Zusätzlich – Mengenangabe variable nach persönlichem Geschmack: 3-4 Möhren kleingeschnitten, 1 Porreestange in Ringe geschnitten, 1 Pastinake in Stücke geschnitten, 1-2 Selleriestangen, in Stücke geschnitten,

Für den Rindfleischsalat (für ca. 400 -500 g Rindfleisch)

3 Tomaten,

3 große Gewürzgurken,

2 hartgekochte Eier,

100 g Käse,

1/2 bis 1 Paprikaschote,

Dressing:

50 ml Öl

25 ml Rinderbrühe

40 ml Essig

1-1,5 TL Senf

Salz und Pfeffer

Zubereitung Rinderbrühe und Rindersuppe:

Alle Zutaten (außer Zwiebeln) in einen großen Topf geben und 6 ltr. kaltes Wasser zufügen. Wer die Brühe noch intensiver möchte, kann auch weniger Wasser verwenden, Fleisch und Gemüse sollten jedoch auf jeden Fall gut mit Wasser bedeckt sein.

Das Wasser zum Kochen bringen und ca. 2-2,5 Stunden köcheln lassen (ohne Deckel). Ggf. entstehenden Schaum zwischendurch abschöpfen.

Während das Wasser im Topf erhitzt wird, die halbierten, ungeschälten Zwiebeln in einem kleinen Topf mit der Schnittfläche  auf den Topfboden legen und  (OHNE Fett) bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie unten schön braun sind. Diese schön gebräunten Zwiebeln nun komplett – mit Haut – zu den anderen Zutaten in den Topf geben. Die Kräuter habe ich übrigens in eine Reiskugel gegeben ;-).

Während des Kochens ab und zu umrühren…. Nach ca. 1 Stunde 1-2 EL Salz hinzufügen.

Nach den 2-3 Stunden alle Fleisch- und Knochenstücke herausholen, abtropfen und abkühlen lassen, das Fleisch von den Knochen lösen. Die Brühe abgießen, das -inzwischen vollkommen ausgelaugte Gemüse – entsorgen.  Die Rinderbrühe ist fertig. Abfüllen, evtl. einkochen oder einfrieren.

****************************

Rindfleischsuppe:

Nun füllt man sich soviel von der reinen Rindsbrühe ab, wie man benötigt bzw. einkochen möchte. Den Rest der Brühe in einen Topf geben, das „zusätzliche“ Gemüse hinzufügen und noch einmal ca. 15-20 Minuten köcheln lassen. 5 Minuten vor Kochende wieder etwas  von dem kleingeschnittenen Fleisch dazugeben. Ggf. etwas nachsalzen.  Nun ist die Rindfleisch-Suppe fertig – evtl. mit gerösteten Brotcroutons servieren.

*************************************

Nach dem Essen können wir uns an die Zubereitung des Fleischsalates machen:

Die restlichen, inzwischen abgekühlten, Fleischstücke in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.

Nun das kleingeschnittene Gemüse, die Eier und den gewürfelten Käse zum Fleisch geben. Die Dressingzutaten verrühren und mit den ebenfalls kleingeschnittenen Kräutern zum Salat geben. Vorsichtig verrühren, etwas ziehen lassen.

******************************************

Zum Schluss habe ich die Reste eingekocht:

Rinderbrühe : 100° in 30 Minuten

Rindfleischsuppe: 100° in 60 Minuten.

So, nun haben wir wieder einen kleinen Vorrat an Rindfleischsuppe und Rinderbrühe – es geht doch nichts über: Selbstgemacht !

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Tag und grüße herzlichst, Eure Birthe !

Werbeanzeigen

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.