August/Garten-Tagebuch 2018/Sommer

[Wassermelone] Hoppala, was ist denn nun los…?

Au Backe, was ist denn jetzt auf einmal los…??? Quasi über Nacht macht die Wassermelone schlapp…!

Die Blätter begannen vor ca. 2 Wochen zu welken und sehen nun pergamentartig trocken aus – seltsam…

***

Eins steht fest: Zu trocken ist es nicht, denn sie wird wirklich regelmäßig gegossen, ich dachte eher schon an Staunässe…? Vielleicht zu kalt – vor einigen Nächten gingen die Temperaturen bis knapp über 10° zurück…

Die Melone ist noch nicht reif  – sie duftet noch nicht ;-). Aber nun darf/muss sie noch eine Weile ausharren – vielleicht gibt es ja doch noch etwas… Die zweite Melone hat gerade einmal die Hälfte der Größe erreicht, sie wird den Reifestatus eher nicht erhalten, schade.

Wisst Ihr Rat ? Habt Ihr Erfahrung im Melonenanbau – für mich ist wäre es die erste Melone, die ich aus dem eigenen Garten ernte…

Herzliche Grüße, Birthe 🙂

Advertisements

16 Kommentare zu “[Wassermelone] Hoppala, was ist denn nun los…?

  1. Pingback: Erfolgreicher Anbau Mini-Wassermelone – sie ist reif ! Und sooo lecker !z | Birthes bunter Blog-Garten

  2. Hallo Birthe,
    das ist leider eineindeutiger Fall von Mehltau. Der rafft auch ziemlich standardmäßig die Gurken zum Ende der Saison dahin. Man nennt ihn auch Schönwetterpilz – und schönes Wetter hatte er ja dieses Jahr im Überfluss. Aber die tolle Melone ist vielleicht noch zu retten. Lass sie einfach hängen aber entferne alle befallenen Blätter.
    Viel Grüße
    Claudia

    Gefällt mir

  3. Pingback: WW und Rückblick KW 34/2018 – 20.08.-26.08.2018 – Wochenwetter Birthes Garten | Birthes bunter Blog-Garten

  4. ach je, dass die Kleinen dir so viele Sorgen bereiten, ist schade. eigene Erfahrungen mit den Wassermelonen im Garten habe ich nicht. nur so viel weiß ich, dass nicht weit von meinem früheren Dorf Wassermelonen auf dem Feld wuchsen, wenn das Kraut dran total vertrocknet waren, wurde geerntet. aber auf dem feld kommt es natürlich nicht auf jede einzelne Melone an, also kann ich nur versuchen dich zu beruhigen, hab Geduld und vertraue auf dein Gärtnerinstinkt… das wird schon!
    LG Natalia

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo Bithe ,
    Genaues kann ich dazu nicht sagen . Wir versuchen uns immer mal wieder an Melonen .
    Aber es gab nur vor vielen vielen Jahren mal welche , auf dem Fensterbrett 5. Stock
    Hinterhof 🙂 . Hier im Garten oder GH bisher nix geworden bzw. Max. eine Pflanze
    herangezogen . Dies Jahr haben sich 3 Molönchen gebildet , nicht sehr groß , hab grad
    keinen Vergleich .
    Aber das mit den welken pergamentartigen Blättern kenn ich zu gut von Gurke und
    Kürbis . Aber manchmal war es nicht das Ende .
    Ich guck auch gleich mal bei Jürgen rüber .
    Mich würde ja mal interessieren , ob ein Hobbygärtner schon jemals eine normal
    große Melone hinbekommen hat ?
    Luftiges Wochenende und hier immernoch kein Regen , dabei aber viele Wolken .
    Lieben Gruß von JANI

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Jani,
      dieser Sommer war super für Melonen, Kürbis und Co. Ansonsten wären meine Melonen sicherlich nicht so gut gewachsen. Von drei Pflanzen ist aber nur diese eine übriggeblieben – wohl deshalb, weil sie bis Juni im gewächshaus bleiben durfte ;-). Wenn ich nächstes Jahr noch einmal Melonen anbaue, dann sicherlich nur im Gewächshaus… Ich denke, große Melonen gibt es ohnehin nur im Gewächshaus, zumindest in einem „normalen“ deutschen Sommer ;-).
      Liebe Grüße Birthe

      Gefällt mir

  6. Hallo Birthe,
    ich hatte 2015 mal eine Wassermelone im Folientunnel gezogen und die ist perfekt geworden; einen ausführlichen Bericht gibts hier: http://www.ichbindannmalimgarten.de/melonenzuechter-wider-willen/.
    Ich kann jetzt nicht genau erkennen, wo Du Deine Wassermelone gezogen hast, im Freien oder in einem Gewächshaus, in einem Topf oder im Gartenboden – aber Wassermelonen sind die empfindlichsten Melonen, sie brauchen es besonders warm.

    Also Staunässe könnte sein, wenn sie im Topf steht, aber auch Mehltau; der schlägt am Schluss der Saison auch gerne brutal zu, vielleicht noch Nährstoffmangel (die noch lebenden Triebspitzen sehen ziemlich hell aus).

    Tja, Ferndiagnose ist schwierig; vielleicht kannst Du ja noch ein paar Infos ergänzen.

    Beste Grüße aus Berlin (hoffe, die eine Melone schmeckt schon – die solltest Du bald genießen, bevor sie noch fault)
    Jürgen

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Jürgen, danke für Deinen Kommentar. Sehr interessant, Dein Bericht über Deine Melonenzucht :-). Hast Du es seitdem noch einmal versucht – mit den Samen aus den geernteten Melonen …?
      Ich hatte ursprünglich drei Pflanzen, von denen nur diese eine (im Gewächshaus) überlebt hatte. Im Juli hatte ich sie nach draußen befördert, da sie im Gewächshaus zu sehr wucherte. Zwei Melonen sind gewachsen, weitere Ansätze sind schwarz geworden… ? Ich denke tatsächlich, dass sie fast reif sind – zumindest die große, und werde dies in der kommenden Woche testen…
      Bin schon gespannt, es sind ja Mini-Melonen und die Größe ist ungefähr wie eine Kinder-Bowlingkugel ;-). LG Birthe

      Gefällt mir

  7. Guten Morgen Birthe.
    Ich habe gerade im Netz geschaut.
    Die Melone sollte dunkel grün mit gelben Stellen sein, beim klopfen sich dumpf und hohl anhören und die Blätter sollten verwelkt sein. Vielleicht sind sie schon reif?
    Erntezeit ist Ende August bis in den Herbst hinein.
    LG, Nati

    Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.