Wanderungen

[Rund-Wanderung- 8,4 km] Vier-Dörfer-Tour im Westerwald: Molsberg-Bilkheim-Berod-Wallmerod, 24.6.18

Den heutigen Tag haben wir für eine kurze Wanderung genutzt – das Wetter war angenehm: nicht zu heiß, nicht zu kalt, zum Wandern also genau richtig (17 Grad). Diese Tour führte uns durch vier kleine Dörfer im (Unter-)Westerwald – eine schöne Tour mit vielen Eindrücken :-).

Wir starteten im kleinen, beschaulichen Molsberg, einem kleinen Ort mit einem wunderschönen Park mit sehr altem Baumbestand (den wir heute nicht besuchten) und einem Schloss.

Von dort ging es also durch Wald, Streuobstwiese, Feld und Flur Richtung Bilkheim, vorbei an der Will & Lieselott-Masgeik-Stiftung und durch das Naturschutzgebiet.

***

Nach ca. 1,5 km mussten wir ein Stück der -fast unbefahrenen – Straße folgen, um dann links abzubiegen und auf einem Feldweg Bilkheim zu erreichen. In Bilkheim bewunderten wir den 230 Jahre alten Backes – hier wird auch heute noch -mindestens einmal im Jahr am Backesfest im August – frisches Brot gebacken.

***

***

***

Am Friedhof vorbei wanderten wir Richtung Berod, querten über eine Brücke die ehemalige Bahnstrecke Wallmerod-Westerburg, die nach der Stillegung asphaltiert wurde und heute rege von Radlern und Fußgängern genutzt wird.

Es geht weiter durch den Wald nach Berod, unterwegs queren wir die Bahngleise, die früher (auch heute noch?) den Ton der  nahen Tongrube(n) abtransportieren. Die dazugehörige Tongrube liegt direkt nebenan und ist noch aktiv. Diese Region hier ist regelrecht „durchlöchert“ mit Tongruben, kein Wunder also, dass dieser Bodenschatz ein Markenzeichen des Westerwaldes ist.

***

***

***

Wer möchte, kann in Berod z.B. die schöne Kirche besichtigen, wir blieben jedoch oberhalb und entschieden uns für den Waldweg Richtung Wallmerod. Am Waldrand – leicht versteckt – fanden wir dann einen kleinen Bildstock, der zum Rasten – und Beten – einlädt. Viele Danksagungen „Maria hat geholfen“ zieren diese idyllische Gedenkstätte.

***

***

Nach der kurzen Rast verließen wir den Wald und gehen am Rande von Wallmerod vorbei…

 

nach Molsberg (in Wallmerod gibt es auch diverse Einkaufsmöglichkeiten und Einkehrmöglichkeiten wie Pizzeria, Cafés usw.).

Am Ausgangspunkt angekommen, kehrten wir noch im nahen Restaurant ein und gönnten uns zum Abschluss einen Eisbecher :-).

Eine schöne Tour von 8,4 km (ca. 1,5-2 Stunden), die ganzjährig begehbar ist, ohne nennenswerte Höhenmeter, familien- und kinderwagentauglich und einfach schön !

Zur Aufzeichnung der Tour geht es  HIER

Einen guten Start in die neue Woche !

Advertisements

6 Kommentare zu “[Rund-Wanderung- 8,4 km] Vier-Dörfer-Tour im Westerwald: Molsberg-Bilkheim-Berod-Wallmerod, 24.6.18

  1. Alles wunderschöne Naturbilder, bis auf die glyphosatverspritzten Bahngleise. Ist doch krass, oder? Man muss denen wirklich mal richtig auf die Füße treten. Schön, dass Ihr immer noch Zeit habt zum Wandern und das neben der vielen Gartenarbeit. LG Birgitt

    Gefällt 1 Person

    • Stimmt, ist mir noch gar nicht so recht aufgefallen – aber der Gleisbereich ist wirklich verdächtig „sauber“… Soviel ich weiß, wird der Ton von der Grube per LKW nach Wallmerod gebracht, dort auf den Waggon verladen und fährt dann per Bahn weiter – die Strecke wird also noch genutzt ;-).
      Liebe Grüße, Birthe 🙂

      Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.