Frühjahr/Garten-Tagebuch 2018/Juni

[Garten aktuell] Erntefieber !!

Wie bereits erwähnt, reift zur Zeit gefühlt alles gleichzeitig. Also ran an den Herd, den Einkocher, den Entsafter, Gefrierschrank, usw. 

Kleines Update zum aktuellen Erntestatus:

Die Erdbeerernte fällt wider Erwarten relativ gering aus – wenn man bedenkt, dass wir zweimal 6 Reihen haben und die Pflanzen vollhingen… Der Regen und das trübe, nachts kalte Wetter (bis 7°!) haben dafür gesorgt, dass ca. 1/3 der Erdbeerernte am Boden vor sich hin faulte und gar nicht erst ausreifen konnte. Trotz Stroh, dass ich auf einem Feld auslegte… Nunja, es hat dennoch gereicht für:

8 Gläser Marmelade, Eis, Erdbeerboden, jede Menge zum Naschen, usw. Ingesamt o.k…. – und die Ernte ist noch nicht abgeschlossen !

Trotzdem: Ein Feld wird nach der Ernte entfernt. Dort gab es nur kleine Erdbeeren… das verflixte 3. Jahr ;-).

Kirschen: Hier schwelgen wir geradezu in der roten Fülle !

Gestern und heute habe ich aus je 8 kg Kirschen insgesamt ca. 12 ltr. Kirschsaft hergestellt – mit dem Dampfentsafter geht das ganz einfach: Pflücken, kurz waschen, in den Entsafter und schließlich den heißen Saft abfüllen.

***

Außerdem gab es zum Straßenfest zwei Riesen-Kirschenmichel (leckerstes Rezept !)

und genascht wird sowieso jederzeit jede Menge !

Außerdem will ich noch Grütze zubereiten und Kirschen einkochen…

Himbeeren: Die Ernte ist im vollen Gang…

Heute 4 kg geerntet und eingefroren bzw. einen Teil davon mit dem Zentrifugalentsafter entsaftet und den kernlosen Saft in Eiswürfelformen eingefroren – später werden sie umgefüllt und so habe ich portionsgerechten Saft, den ich z.B. ins Müsli, den Frischkornbrei usw. geben kann.

Herzliche Grüße aus dem Obstgarten, Birthe 🙂

Advertisements

15 Kommentare zu “[Garten aktuell] Erntefieber !!

  1. Meine Kirschen sind eine Woche vor der Reife auf einen Schlag am Baum verfault, obwohl es heiß und trocken war! Ich habe absolut keine Ahnung, warum, es ist schon das zweite Jahr, dass so etwas passiert. Ich bin kreuzunglücklich, der Baum war dicht behangen! Ich hatte schon von Kilos von getrockneten Kirschen für den Winter geträumt…
    Aber ich freue mich für Dich. Ich ernte zur Zeit Erbsen und Bohnen, viel Arbeit, aber man fühlt sich irgendwie so reich, wenn man an die Kühltruhe oder das Vorratsregal geht, oder?
    Viele Grüße, Stefanie

    Gefällt mir

    • Hallo Stefanie,
      das ist ja seltsam, dass die Kirschen bereits vor der Ernte verfaulen – habe ich auch noch nicht erlebt oder gehört… Woran mag das wohl liegen…?
      Ohja, es ist ein gutes Gefühl, wenn sich Gefriertruhe und Vorratsschrank mit Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten füllen :-).
      Liebe Grüße, Birthe 🙂

      Gefällt mir

      • Ich glaube, die Äste stehen zu dicht. Ich muss unbedingt einen Profi zum Auslichten besorgen. Und die Fruchtmumien aus den Apfelbümen holen. Vielleicht ist es Monilia-Fruchtfäule.
        Immerhin habe ich massenhaft Erbsen und Bohnen und die Brombeeren sehen rekordverdächtig aus.
        LG, Stefanie

        Gefällt mir

  2. Ja, so war es mit unseren Erdbeeren auch. Jetzt koche ich schon seit Tagen Kirschkompott. Schmeckt supertoll mit selbstgemachter Vanillesosse. Außerdem kann man dann auch noch Eis daraus machen. Gefuttert wird natürlich auch wie blöd. Gut für die Verdauung. Ich freu mich, dass auch andere Obstfinger haben! Birgitt

    Gefällt 1 Person

      • Ganz einfach: 750 g entkernte Kirschen, ein kleines Stückchen Zitronenschale, 1 Zimtstange , 100 g Zucker fein und 1/4 l Wasser. Aufkochen, 4 Min kochen lassen, in Schraubgläser abfüllen und fertig ist der Lack. Dazu schmeckt ganz wunderbar selbstgemachter Vanillepuddeling oder nur Vanillesosse, natürlich auch nicht IG Farben Chemie. Man kann auch immer noch pürieren und Eis daraus machen, oder es mit anderen roten Früchten zu Roter Grütze verarbeiten. Ich bin jetzt bei 12 Kg angelangt. Jetzt sind nur noch wenige Kirschen dran, die reichen gerade noch von Hand zu schnabulieren. LG Birgitt

        Gefällt mir

        • Das hört sich lecker an! Habe heute 18 Gläser eingekocht, allerdings pur, ohne Zusatz, nur Wasser ;-). Zimt und Zitronenschale kann ich ja später noch zufügen. Werde ich auf jeden Fall nächstes Jahr direkt beim Einkochen probieren! Für diese Saison bin ich jetzt mit den Kirschen „durch“ – naja, zumindest fast, abgesehen vom Kirschenmichel, den ich am Wochenende nochmal machen will, und evtl. Grütze, und… ;-)… Der Baum hängt immer noch voll, der Hammer ! 🙂
          Habe in den letzten 8 Tagen über 45 kg gepflückt und verarbeitet…
          Ganz liebe Grüße und viel Spaß weiterhin beim Kirschennaschen, Birthe 🙂

          Gefällt 1 Person

          • Na ja, mit dem Zucker später, das ist so eine Sache. Man will den Kram ja nicht noch einmal aufkochen und kalt süssen geht dann eigentlich nur noch mit Honig oder Ahnlichem. Birgitt

            Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen Birthe.
    Das liest sich alles sehr lecker.
    Im verflixten 3. Erdbeerjahr sind wir auch. Die Minifrüchte lohnen sich nur für Marmelade.
    Heute schau ich mal ob die Johannisbeeren schon schmecken, sehen schon fast Erntereif aus.
    LG und weiterhin viel Freude beim Ernten.
    Nati

    Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.