Garten-Tagebuch 2018/Tomaten/Unkrautbekämpfung

[Unkraut] – Tomaten = „Unkraut“…!?

Das hätte ich mir auch nicht träumen lassen, dass  ich Tomatenpflanzen einmal als „Unkraut“ bezeichnen werde… ;-).  Unkraut werden ja insgesamt wohl „Unliebsame Beikräuter“ genannt. Und genau dies sind in meinem Fall dieses Jahr -wieder – die jungen Tomatenpflanzen im Gewächshaus.

Es sieht aus,als ob jemand viele Tüten Tomatensamen verstreut hätte, oder ? ;-). Dabei sind es nur die Samen der Tomaten aus dem vergangenen Jahr, die sich selbst gesät haben.

Und das, obwohl  ich die Erde im Gewächshaus mehrmals durchgehackt, sogar fast umgegraben habe, als ich den Pferdemist bzw. Pferdekompost eingearbeitet habe.

Eines ist sicher: Diese Tomatenpflänzchen sind sicherlich sehr widerstandsfähig ! Leider weiß ich jedoch natürlich nicht, welche Tomatensorte ich vor mir habe – steht leider kein Name dran… ;-). Es könnte jede der Sorten sein, die ich im vergangenen Jahr im Gewächshaus angebaut hatte.

Also: ALLE raus ! Immerhin habe ich ja selbst Tomaten ausgesät, pikiert und diese warten nun im Mai darauf, ins Gewächshaus ziehen zu dürfen. Außerdem sollten ja nun die Buschtomaten hier einziehen, wenn auch in ihren Töpfen…

Wichtig ist außerdem, den Salat und die Radieschen von den unliebsamen Beikräutern zu befreien, damit diese nicht den Platz und die „Nahrung“ für sich beanspruchen, sondern eben Salat und Radies in Ruhe und ungestört wachsen und gedeihen können. . Also: Unkraut, sprich Tomatenpflanzen, RAUS:

***

Aber HALT ! Eine Tomate durfte stehenbleiben, quasi als Test. Erstens will ich wissen, um WELCHE Tomate es sich handelt, und zweitens will ich sehen, ob sie tatsächlich besser, schneller oder größer wächst ;-).

Einen schönen Tag wünsche ich Euch, Birthe 🙂

9 Kommentare zu “[Unkraut] – Tomaten = „Unkraut“…!?

  1. Ach, jetzt kapiere ich, was da für ein lästiges Zeug in meinem Garagenbeet rauskommt *andiestirnpatsch*! Das hätte mir auch früher bewusst werden können.

    Danke für den Nachhilfeunterricht 🙂

    Gruß
    Llewella

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Birthe,

    schön, dass Du eine Tomatenpflanze stehen lässt! Sie kann auch ein interessantes Kreuzungsprodukt sein.
    Ich bin ja ein großer Fan von Sämlingen – es macht immer wieder Spaß, von dem Ergebnis überrascht zu werden.

    Liebe Grüße – und weiterhin viel Spaß
    Jürgen

    Gefällt 1 Person

  3. Das kenne ich bei mir auch! Meist sind es Cocktailtomaten,die liegengebliegen sind, und die waren bei mir in den letzten Jahren F1-Hybriden, da lohnt sich das stehenlassen nicht. Ich beneide Dich um die Zuccini oder Gurke? Meine sind noch längst nicht so weit. Du bis echt total organisier, was die Aussaat angeht, das bewundere ich.
    Viele Grüße, Stefanie

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Stefanie, bei mir im Gewächshaus können es sowohl Cocktail- als auch „normale“ Tomaten sein. Die Pflanze, die ich stehen gelassen habe, steht an der Stelle, wo vorher eine Cocktailtomate gesessenn hat ;-). Die Zucchini habe ich bereits im März gesät, was aber eigentlich sehr früh war. Sie blüht zwar schon, aber optimale Bedingungen hatte sie nicht. Bin gespannt, wie fleißig sie Früchte tragen wird ;-).
      Danke für Deinen Kommentar bzgl. der „Planung“, ehrlich gesagt, versuche ich es dieses Jahr zum ersten Mal, so „richtig“ organisiert an die Sache heranzugehen, was aber nicht ausschließt, dass sich „Planänderungen“ ergeben ;-). Liebe Grüße und viel Spaß im Garten wünscht Birthe 🙂

      Liken

  4. je kläranlage kennt das 🤣😂🤣 es gibt noch weitere freunde – physalis, ananakirsche, melde, magenta spreen, bärlauch, pfefferkresse, neuseeländer spinat, winterheckenzwiebel UND hei tien tsai, killi UND guter heinrich, zuckerwurzel, kürbis, bronzefenchel, …. 😂😂

    Gefällt 1 Person

  5. Alle Achtung! Du gehörst zu den Auserlesenen(ich zähle mich dazu! 🙂 ), die Pflanzenarten schon in einem so jungen Stadium erkennen können. Ich glaube auch, dass es Tomatenpflanzen sind. Schön, dass du eine von ihnen wachsen lässt!

    Gefällt 1 Person

    • Dass es sich um Tomatenpflanzen handelt, bin ich mir ganz sicher – ich habe ja gerade erst eigene Pflänzchen aus Samen herangezogen, da habe ich einen direkten Vergleich :-). Danke für Deinen netten Kommentar und herzliche Grüße, Birthe 🙂

      Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.