April/Deko/Fotos/Garten-Tagebuch 2018/Kaufen? Nein Danke ! DIY Kochen/Backen

Garten-Deko: Oma’s altes Fahrrad – im neuen Gewand

Als ich in Oma’s Keller zwei alte Fahrräder entdeckte, stand für mich fest, dass ich eines davon für unsere Gartendeko verwenden möchte. Wir hatten beim Wandern im vergangenen Jahr bereits einige solcher Garten-Deko-Räder unterwegs gesehen und waren begeistert…

Nun habe ich also Omi’s  Fahrrad endlich nach Hause geholt, bepflanzt und aufgestellt – zum Streichen/Sprühen kann  ich mich -vorerst – noch nicht entschließen…

***

Den vorderen, großen Korb hatte Oma bereits im Einsatz – ihr Dackel durfte sie früher darin immer auf den Radtouren begleiten :-).

Doch bevor das Fahrrad also bepflanzt und aufgestellt werden konnte, galt es natürlich, die Körbe entsprechend vorzubereiten und mit Folie auszukleiden:

Folie hat man ja immer mal im Haus, wir haben es noch von diversen Renovierungsarbeiten, es ginge aber auch eine etwas stabilere, klarsichtige Plastikfolie ;-).

Also: Den Korb mit Folie auslegen, grob abschneiden, mit Nadel und  Kordel ringsherum festnähen und noch einmal fein abschneiden, evtl. nach innen umschlagen. Zum Schluss noch ein paar Wasser-Abzugslöcher in den Folienboden (Boden des Korbes) schneiden, damit das überschüssige Wasser abfließen kann.

Nun den Korb mit Erde füllen, wenn möglich allerdings zunächst eine dünne Schichte Kies/Split einfügen – als Drainage-Schicht. 

Dann kann bepflanzt werden – ich habe zunächst etwas Vergissmeinnicht, Ehrenpreis, Seifenkraut,  Garten-Salbei, blutroter Storchschnabel, Maiglöckchen usw. eingesetzt – mal schauen, wie es in wenigen Tagen/Wochen aussieht…

Vorne:

Hinten:

***

***

Allerdings bin ich, wie gesagt, immer noch unsicher, ob ich das Fahrrad farblich verändern bzw. aufpeppen soll, was meint Ihr ?

Herzliche Grüße, Birthe 🙂

10 Kommentare zu “Garten-Deko: Oma’s altes Fahrrad – im neuen Gewand

  1. Sehr dekorativ. Ich würde auch nichts anstreichen, so sieht es aus, wie stehengelassen, alles anders wirkt immer so gewollt und gekünstelt. Was für eine gute Idee, Moos in die Körbe zu packen, dann wirkt alles ganz natürlich und es gibt keine nackte Erde. Das mache ich vielleicht mit den Kübeln vor dem Haus.
    Viele Grüße, Stefanie

    Gefällt 1 Person

    • Ja, unser Fahrrad ist nicht wirklich alt, vielleicht 60-70er Jahre… Meist sind die Räder je älter je schöner ;-). Zunächst werde ich es wohl farblich nicht verändern – lieben Dank für Deinen Kommmentar :-). Herzliche Grüße, Birthe 🙂

      Liken

    • Ich habe auch einige Zeit überlegt, wohin mit dem Rad. Der Kirschbaum bietet sich an, das Rad steht dort allerdings in Kürze im (Laub-)Schatten ;-). Vielleicht stelle ich es dann nochmal um… Vielleicht findest Du auch noch einen geeigneten Platz für Dein altes Rad :-). Liebe Grüße, Birthe

      Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.