April/Frühjahr/Garten-Tagebuch 2018/Nützlinge

Prächtige Kirschbaumblüte… Aber: Wo sind die Bienen?

Unser Kirschbaum hat gestern im Laufe des Tages seine Blüten geöffnet – unser ca. 40-jähriger Kirschbaum (oder älter?) bietet einen prachtvollen Anblick ! Man konnte gestern quasi zusehen, wie sich die Blüten im Laufe des Tages vollends öffneten – immer wieder bin ich begeistert !

Doch wo sind die Bienen? Es ist einfach viel zu leise, wenn man unter dem Baum steht – oder sitzt. Normalerweise summt und brummt es geradezu berauschend, wenn man sich unter dem blütenreichen Baum befindet- doch heute : NICHTS ! Naja, fast nichts, nur ein dezentes Summen, man muss schon genau hinhören… ;-).

***

Der Zufall wollte es, dass Herr B. heute abend Honignachschub beim örtlichen Imker besorgte – und dabei auch gerade den Grund für den fehlenden Geräuschpegel erfuhr:

Es ist wohl einfach  zu schnell zu warm geworden ! Das heißt, durch die langanhaltende Kälte sind die Bienenvölker einfach noch nicht „so weit“, sie benötigen nun einmal eine gewisse Zeit, um „in Fahrt“ zu kommen.

Es scheint also noch nicht -unbedingt- am Bienensterben zu liegen, sondern eher daran, dass es noch  nicht genügend „Arbeiterbienen“ gibt, sie sind noch „in Brut“ – zumindest in Regionen, in denen es besonders lange kalt war.

Da ich mich mit diesem Thema jedoch nicht gut genug auskenne, könnt Ihr HIER nähere Informationen zum „Jahreszeitlichen Rhytmus im Bienenvolk“  nachlesen.

Nun hoffen wir natürlich, dass die Kirschblüte lange genug anhält – die Chancen stehen gut, es ist weiterhin warm und nicht stürmisch gemeldet, sodass die Bienen erstens dieses berauschende Kirschblütenfest feiern können, und wir zweitens eine große Ernte im Sommer erwarten können ;-).

Auch die anderen Obstbaumblüten sind kurz vor dem „Aufbrechen“, also los, Ihr fleißigen Bienchen ! 🙂

Wie sieht es in Eurer Region aus ? In milderen Gegenden summt und brummt es sicherlich schon fleißig, oder?

Herzliche Grüße, Birthe 🙂

 

Advertisements

21 Kommentare zu “Prächtige Kirschbaumblüte… Aber: Wo sind die Bienen?

  1. Ja, genau eben das mussten wir auch feststellen. Kaum Gesumse. Hoffentlich hat es trotzdem gereicht. Ich finde das Ganze ziemlich bedenklich. Immerhin hat die Stadt gratis Blumenwiesensaatgut ausgegeben und will die Grünanlagen auch damit versorgen.

    Gefällt mir

  2. Was für ein wunderschöner Kirschbaum! Unserer ist quasi über Nacht in Blüten explodiert, Birnen und die Zwetsche stehen auch schon in voller Blüte. Die Bienen sind nicht übermäßig zahlreich, und ich bin sehr dankbar, dass wir einen Imker im Dorf haben, das müssen die Bienen nicht so weit zu uns fliegen. Von Hand bestäube ich nicht, die meisten meiner Obstbäume sind ja nicht selbstfruchtbar, da müssen schon Pollen aus der Nachbarschaft her.
    Viel Erfolg mit Deinen Kirschen, Stefanie

    Gefällt mir

    • Hallo Stefanie, bei diesen sommerlichen Temperaturen íst die NAtur in der Tat quasi explodiert. Da haben es Eure Bienen ja nicht weit und der Wind wird auch noch hilfreich sein. Ich wünsche Euch ebenfalls eine reiche Ernte und wünsche Dir einen sonnigen Wochenstart ! LG Birthe 🙂

      Gefällt mir

  3. Bei uns blühen die Kirschen (15 Bäume) schon seit ein paar Tagen. Jetzt fangen sogar auch schon die Äpfel an zu blühen. Bienen sind nur ganz wenig in den Bäumen, obwohl gleich neben unserem Grundstück ein Imker sein Bienenhaus stehen hat. An unseren Wasserstellen sind allerdings den ganzen Tag über Bienen.
    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Marina,
      ja die Apfelbäume – und alle anderen -Obst-Bäume legen jetzt auch richtig los. Hoffentlich verpassen die Bienen diesen Frühlingsschmaus nicht !
      Ihr habt 15 Kirschbäume ? Da könnt Ihr ja bestimmt immer reichlich ernten, viel Erfolg und viele Bienen wünscht Birthe 🙂

      Gefällt 1 Person

  4. Ich drücke alle Daumen für Eure Kirsche und bin ja schon irgendwie froh, dass es nicht ausschließlich am Bienensterben liegt. Hier bei uns sind die Bienen schon unterwegs, auch – so meine ich – so zahlreich wie immer, aber ob das ein Maßstab ist, weiß ich nicht – der Nachbar imkert, wir haben hier also immer überdurchschnittlich viele Bienen. Ich hoffe, dass mein Plan eines bienenfreundlichen Wohnzimmerbeetes aufgehen wird…

    Gruß
    Llewella

    Gefällt 1 Person

  5. Bei uns habe ich bisher auch nur wenige Bienen gesichtet. Interessant das mit den Arbeiterbienen. Hoffentlich liegt es bei uns auch daran. Letzten Sommer hatten wir noch ordentlich Bienen an den Sonnenblumen… Die Birnen habe ich in kleinem Umfach schon von hand bestäubt, bin auch mal gespannt wie viel der Wind übernimmt…

    Gefällt 1 Person

    • Ja, ich hoffe- und denke- auch, dass das, was unser sehr erfahrener Imker sagt, stimmt, allerdings schließt das eine das andere ja -leider – nicht aus…
      Du hast Birnen schon selbst händig bestäubt ? Hut ab, den Eifer hätte ich -glaube ich- nicht, aber man weiß ja nie… ;-). Der Wind kann ja auch noch hilfreich sein und wenn die Blüte lange genug anhält……
      Wir werden es später am Fruchtansatz und der Ernte sehen. Liebe Grüße, Birthe 🙂

      Gefällt mir

    • Diesen Bericht aus China haben wir auch -ungläubig – gesehen – Wahnsinn, oder? Und dort es ist das ein „normaler“ Beruf – Blütenbestäuber, kaum zu glauben, aber – leider – wahr. So weit wird es hier -hoffentlich- nicht kommen, die Menschen wissen die Bienen inzwischen zum Glück doch -wieder sehr zu schätzen ;-). Was wäre ein Leben ohne Bienen …? LG Birthe 🙂

      Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s