Garten-Tagebuch 2017

[Herbst] Wohin mit dem Laub ? Laubverwertung und Humus zum Nulltarif !

Es fällt wieder – wie jedes Jahr, wie jeden Herbst. Und es fällt reichlich, das Laub der Bäume. Nachdem ich nun bereits die Himbeeren, sämtliche Bäume und Sträucher mit reichlich Laub gemulcht habe, ist immer noch jede Menge Laub auf den Bäumen – wie jedes Jahr… Wohin damit?

Im vergangenen Jahr hatte ich schließlich einen Versuch gestartet: HIER.  Ich hatte einen Müllsack mit Laub gefüllt, etwas Bio-Kompostierer dazu, unten Löcher hinein, und ab damit in den Schatten. Fertig. Gleichzeitig hatte ich aus Hasendraht einen runden, offenen Behälter gefertigt und dorthinein Laub gefüllt.  Beide Methoden haben sich bewährt – beides gleich gut – Laubverwertung und Humus  zum Nulltarif ! Ach nein, das stimmt nicht ganz: etwas Kompostbeschleuniger habe ich verwendet…

Im Juni habe ich dann mal einen Blick auf beides geworfen – REICHLICH Regenwürmer, feiner Humus, aber die Blätter noch nicht ganz zersetzt. Im Sack GENAUSO ! Eigentlich kein Unterschied – ich bin begeistert, ist der Sack doch somit platzsparend und effektiv !

***

Da ich den Sack ja nun ohnehin geöffnet hatte, füllte ich ihn um – nämlich in den „Hasendraht-Komposter“.

Am Samstag, also Mitte Oktober, brauchte ich neuen Platz für neues Laub. Also „erntete“ ich den fast fertigen Humus, locker, voller Regenwürmer ! Zwar immer noch einige nicht ganz zersetzte Blattknäuel, aber diese werden sich bis zum Frühjahr ja noch weiter zersetzen. Ich düngte damit das Frühbeet sowie das z.Zt. leere Feld im Bauerngarten.

Nun ist wieder Platz im „Hasendraht-Komposter“ – Auf ein Neues also   – Humus zum Nulltarif !

Herbstliche Grüße, Birthe 🙂

Advertisements

10 Kommentare zu “[Herbst] Wohin mit dem Laub ? Laubverwertung und Humus zum Nulltarif !

  1. Man kann auch einen Laubberg machen und hoffen, dass ein Igel einzieht. Wenn er es nicht tut, kann man ihn immer noch später als Kompost benutzen. Bei uns kommt Laub auch nicht in die Tonne! LG Birgitt

    Gefällt 3 Personen

  2. Liebe Birthe, dein Beitrag ist sehr gut. Ich glaube du hast ein sehr wichtiges Tema aufgegriffen. Pflanzen müssen vor Frost mit Laub geschützt werden. Wir haben das Laub immer mit zwei Schüppen Erde Stabilisiert. Das Laub welches wir nicht brauchten, wurde im Herbst mit unter gegraben.
    Seit dem es Bio Tonnen gibt, glauben viele die Blätter entsorgen zu müssen.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Heike, herzilchen Dank für Deinen Kommentar. Ohne „Befestigung“ fliegt das Laub bei starkem Wind natürlich gerne teilweise wieder weg. Etwas Erde oder Zweige sind ein guter Windschutz, das Laub ein guter Winter- und Frostschutz.
      Das wertvolle Laub landet wirklich viel zu oft in der Biotonne, anstatt es für den Garten zu nutzen – als Winter-/Frostschutz, als Humuslieferant usw.

      Das Laub der Obstbäume ist sehr gut wiederverwertbar, allerdings eignen sich nicht alle Blätter von allen Bäumen zur Kompostierung, daher ist die Biotonne oft tatsächlich unverzichtbar – oder aber wenn es einfach mehr Laub als Garten gibt ;-).
      Ganz herzliche Grüße, Birthe 🙂

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Birthe, zunächst noch einmal ganz herzlichen Dank für die Ringelblumen, Beinwell und die Samen, die du mir über Christel gegeben hast. Ein kleines Dankeschön kommt noch..Dein Blog ist wirklich toll mit vielen guten Tipps. Darf ich fragen, wo du deine Sämereien und Pflanzen kaufst? Ich bin auf der Suche nach einer Duftrose, um deren Blätter in Rosenöl oder Marmelade zu verwandeln, Rosenmarmelade ist für mich eine der feinsten und zartesten Marmeladen, die es gibt. Dir noch einen schönen Tag und Danke für all die Mühe . LG r.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Regina, herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar und Willkommen auf meinem Blog ! Es freut mich, wenn Ringeblumen und Co. gut angekommen sind und in Deinem Garten ein Plätzchen finden – das ist Dankeschön genug ;-). Ehrlich gesagt, habe ich keine bestimmte „Quelle“ für meine Pflanzen und Sämereien, es „ergibt“ sich … sei es im Gartencenter, im Internet usw… Rosenmarmelade habe ich noch nie gemacht oder genossen, es hört sich aber sehr lecker an… ! Ich wünsche DIr viel Erfolg bei Deiner Suche und : Schau doch mal vorbei, ;-). LG Birthe 🙂

      Gefällt mir

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s