Basteln/Deko/Garten-Tagebuch 2017/Im Garten/Juli/Sommer

[Tagebuch]: Hereinspaziert – Endlich ein Tor für den Heilpflanzengarten !

Heute nachmittag hat Herr B. ein Eingangs-Tor für unseren Heilpflanzengarten eingebaut ! Dankeschön – ich freue mich sehr !!!

Gebaut hat er es aus den „Resten“ des Staketenzaunes, zwei große Pfosten hatten wir auch noch übrig. Die Pfosten hatten wir bereits in der vergangenen Woche in den Boden geschlagen (nicht zementiert) und Herr B. hatte sie zusätzlich noch mit je einem Stützbalken gegen die hier oft herrschenden starken Winde gesichert.

Heute nun galt es, das Tor anzubringen, nicht ganz so einfach, immerhin ist das Grundstück bzw. die Wiese hier schräg – daher musste das Tor auch recht hoch montiert werden. Die Stützbalken mussten weichen, sonst würde das Tor nicht richtig aufgehen. Die Pfosten sind jedoch so fest im Boden eingeschlagen, dass sie wohl halten.

Zugegeben, im Moment sieht es noch etwas kahl aus, aber wenn die Kartoffelrosen sich noch ein wenig mehr ausbreiten, rahmen sie das Tor romantisch ein und bilden eine harmonische Einheit – so hoffe ich.

Ich finde, das Tor bildet nun einen „Abschluss“ zum Weg hin, schließt den Garten als solchen auch optisch ab und sieht einfach ganz  nett aus, oder? Oben haben wir bereits auch ein Tor – auch aus Staketenzaun-Resten, daher bildet der Heilpflanzengarten nun eine Einheit für sich.

Mein Wunsch war es eigentlich, dass das Tor von einem Rosenbogen umgeben wird, aber ich muss einsehen, dass so ein hohes „Gestell“ den hier oft herrschenden starken Winden auf DAuer nicht standhalten würde… Schade, aber nicht zu ändern.

Dieser „Garten“ ist noch mitten in der Entwicklung. Als ich mir eben alte Fotos angesehen habe, konnte ich es selbst kaum glauben, dass wir ihn erst im Frühjahr letzten Jahres (2016) angelegt haben ! Demnächst wird es daher einen Beitrag darüber geben. Enorm finde ich vor allen Dingen das Wachstum der Kartoffelrosen, die ich selbst aus Stecklingen gezogen habe – unfassbar! Demnächst mehr Details…

Es grüßt herzlich, Birthe 🙂

Advertisements

4 Kommentare zu “[Tagebuch]: Hereinspaziert – Endlich ein Tor für den Heilpflanzengarten !

  1. Du hast Recht, momentan steht das Tor – das mir gut gefällt- noch recht seltsam-Einsam da rum. Ungefähr wie hier mein Rosenbogen. Aber ich habe ähnlich wie Du geplant – Die Rosen werden schon wachsen!

    Gruß
    Llewella

    Gefällt mir

    • Eben, das denke ich auch. Habe gestern schon einen Rosen-Steckling eingesetzt ;-). Wenn die so rasant wachsen wie bisher, ist die Lücke nächstes Jahr bereits geschlossen :). Und bei Deinen Rosen ist es ähnlich, im nächsten Jahr sieht alles schon gaaanz anders – und besser aus 🙂
      Herzliche Grüße, Birthe

      Gefällt mir

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s