Frühjahr/Garten-Tagebuch/Garten-Tagebuch 2017/Mai/Tomaten

Tomaten: „Go“ !

Gestern durften meine selbstgezogenen Tomaten endlich ins Freie bzw. ins Gewächshaus. Das war gar nicht so einfach – immerhin war das Gewächshaus bereits voll mit „wilden“ Tomaten, die sich selbst ausgesät haben.

„Wilde“ Tomaten im Gewächshaus, Mai 2017

Wenn man bedenkt, dass hier in den letzten Wochen NICHT gegossen wurde – UND ich die Erde im Gewächshaus vor einigen Wochen mehr oder weniger über einen Spatenstich tief umgegraben habe, um den frischen Pferdemist unterzugraben, dann grenzt es fast schon an ein Wunder, dass diese „wilden“ Tomaten überhaupt gekeimt und sogar ganz gut gewachsen sind (meine selbst gezogenen Tomaten sind kaum größer ;-)):

Es tat mir soo leid, diese -sicherlich widerstandsfähigen- Tomaten zu „opfern“, um die neuen Pflänzchen einzusetzen… Einige der wilden Tomaten habe ich verschenkt, einige bzw. zwei Stück habe ich natürlich an Ort und Stelle belassen, die anderen mussten leider in die Biotonne – schnief…

Nunja, nun sind alle Tomaten gepflanzt – die Bewässerungstöpfe sind im Moment noch größer als die Pflanzen, aber das legt sich bald ;-). Meine Lieblingstomate , Buschtomate „Podsnelsnik“, sitzt in Töpfen (6x) und sie kommen hinaus ins Freie, sobald es im Gewächshaus enger und gleichzeitig auch nachts draußen wärmer wird. Also liebe Tomaten: „Go“! – nun habt Ihr Licht, Platz und Energie zum Wachsen, macht was draus !

Außerdem haben es eine Physalis und zwei Süßkartoffeln (alles gekaufte Pflänzchen) in die Töpfe geschafft. Ich bin besonders gespannt, wie sich die Süßkartoffeln entwickeln, denn damit habe ich noch keinerlei Erfahrung – jemand von Euch vielleicht…? Tipps nehme ich gerne entgegen :-).

Herzliche Grüße und ein schönes langes Wochenende  – es wird mega Heiß !! – Eure Birthe 🙂

Advertisements

Ein Kommentar zu “Tomaten: „Go“ !

  1. Das kommt mir irgendwie so bekannt vor. 😉 Wir haben auch die letzten Tage unsere Tomaten ausgewildert, allerdings schon direkt in den Garten und sind immer noch fertig, wie viele Samen aufgegangen sind. Mehr als wir Platz im Garten haben und die verschiedensten Sorten. Dazu noch Kürbisse, Artischocken,Zuchini und wenn wir noch ein Plätzchen finden, werden heuer auch erstmal Süßkartoffeln gepflanzt.

    Es wird also ein spannendes Jahr werden. 🙂

    Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s