Fotos/Wanderungen

Santorini – Urlaub 13.-20.5.2017

Unseren Sommerurlaub haben wir in diesem Jahr etwas vorgezogen – wir sind seit diesem Jahr nicht mehr an die Ferien gebunden ! :-). Uns zog es nach Santorini – Herr B.  verbrachte während seiner Studienjahre  bereits einige Semesterferien  auf den Kykladen – und es hatte ihm so gut gefallen, dass wir nun gemeinsam dorthin fuhren – eine sehr gute Idee ! :-). Für mich war diese griech. Insel Neuland und so freute ich mich umso mehr auf diesen Urlaub.

Und weil Santorini tatsächlich so wunderschön ist, einfach bezaubernd  ! – will ich hier einfach einmal einige Bilder zeigen…

Unser Hotel lag oberhalb von Fira – fast schon in Nirostefani. Am Pool lagen wir eher selten – und wenn, dann nur für eine oder max. zwei Stunden – das Meer  ist doch wesentlich schöner und abwechslungreicher als der „nackte“ Pool…;-).

Vom Hotel aus waren wir in nur ca. 10-15 Minuten Fußweg den Berg hinab mitten im Zentrum   – und somit auch bei den Bushaltesstellen, denn mit dem Bus lässte es sich hier sehr gut umherreisen – und alle Busse kamen pünktlich ! – wir haben nie mehr als 10 Minuten auf einen Bus warten müssen, egal, wann wir uns auf den Weg zur Haltestelle machten – und das, ohne dass auf einen Busfahrplan geachtet zu haben – Toll!

Auf dem Weg in die „Innenstadt“ von Fira gingen wir meist entlang der Promenade am Krater entlang und konnten direkt schon einmal einen ersten Blick auf das Meer und den Ort werfen. Wir kommen an vielen Restaurants, Cafés und Lokalen mit „Caldera-Blick“ vorbei, an  kleinen Geschäfte und enge Gassen prägen das Bild, genauso wie die meist weiß gestrichenen Häuser, Wände …und natürlich überall eine der unzähligen kleinen weißen Kirchen mit den blauen Dächern.

Fira im Abendlicht

Durch dieses malerische Bild ist die Insel u.a. auch sehr beliebt bei Brautpaaren – überall stößt man auf Brautpaare mit langen, weißen Kleidern auf „Fotosession“.

Tagsüber fuhren wir meist mit dem Bus an einen der Strände, z.B. Perissa-Beach oder Kamari-Beach, wo es günstig bequeme Liegen mit Sonnenschirmen gibt – einzige Bedingung ist, dass man das Lunch im dazu gehörigen Restaurant einnimmt… (oder einen festen Betrag bezahlt). Kein Problem, auch Getränke wurden direkt an die Liege gebracht, und das Essen war nicht teurer als in einem der anderen Restaurant – wirklich angenehm – Urlaub eben ! ;-).

Perissa Beach

Ein wenig Kultur muss natürlich auch sein und so besuchten wir u.a. die Ausgrabungsstätte im südlich gelegenen Akrotiri, die Reste einer ca. 3.500 Jahre alten Stadt, die man hier für die Nachwelt zu erhalten versucht. Das Gelände ist überdacht und klimatisiert, sodass der Besuch (Eintritt 12,-/6,- Euro) wirklich sehr interessant ist und auch bei heißem Wetter Spaß macht.

An einem etwas windigen und eher strand-untauglichen Tag wanderten wir die ca. 12 km hinüber an die Nordküste, nach Oia  – eine wunderbare Wanderung entlang der Caldera, meist mit Blick aufs Meer, die Landschaft – toll ! Allerdings war es wirklich sehr gut, dass es nicht so heiß war (ca. 20 Grad), im Hochsommer bei Hitze möchte ich diesen Weg eher nicht wandern, es gibt keinen Schattenplatz, es geht bergab, bergauf, feste Schuhe sind unbedingt zu empfehlen, wenn es auch nicht unbedingt Wanderschuhe sein müssen, der Weg ist mitunter sehr steinig und staubig. Und Oia bezaubert ebenso wie Fira durch seine weißen Häuser, die Kirchen mit ihren blauen Kuppeln, der Ausblick, die kleinen Läden, die Marmor-Promenade, und die Burgruine…

Ein weiteres Highlight war der kleine Ausflug auf den Skaros-Felsen in Imerovigli, der weithin zu sehen und zu bewundern ist. Als wir irgendwann Menschen ganz oben auf dem Berg entdeckten, erkundigten wir uns, ob und wie auch wir wohl dort obenhin kommen könnten. Eigentlich nicht schwer, 15 Minnuten die Promenade entlang nach oben, dann steil bergab, wieder etwas bergauf, und -laut Reiseführer: „Mutige können auf den Berg hinaufklettern“. Ha, wir sind doch mutig, also nichts wie hin ! War ja auch alles kein Problem, ein schöner Weg führte von Imerovigli hinunter, dann wieder etwas hinauf… , bis wir unterhalb des Felsen-Plateaus ankamen: „Dort hinauf ? Kein Weg, sondern einfach nur klettern, RICHTIG klettern, und oben eine Spalte, die von unten nach ca. 1-2 mtr. aussieht, mit ca. 50 mtr. Abgrund…. Nö, ohne uns, sooo mutig sind wir dann doch nicht, muss nicht sein, von hier „unten“ hat man auch einen wunderbaren Blick ;-). Wir hielten die Luft an, als oberhalb von uns ein junges Pärchen gerade diesen 2mtr-Abgrund überquerte – in Flipflops ! (siehe Foto).

Wir gingen dann lieber noch ein wenig bergab und besuchten die Kapelle, die mitten in den Berghang gebaut wurde –

und bewunderten den Felsen weiterhin von der Ferne – im Licht des Sonnenuntergangs immer ein besonders erhebender Anblick…

Insgesamt hatten wir also einen erholsamen Urlaub auf einer zauberhaften Bilderbuch-Insel, einen Mietwagen benötigt man unserer Meinung nach hier nicht, die Busverbindungen sind wirklich prima – Das Preisgefüge ist insgesamt etwas teurer als bei uns, vor allen Dingen in Restaurants fällt dies auf – wobei man natürlich direkt am Kraterrand ohnehin meist etwas mehr bezahlt als ohne „Caldera-Blick“ ;-). Das Essen war überall sehr gut (besonders gut hat es uns bei „Nikolas“ in Fira gefallen, ohne Caldera-Blick, dafür klein, traditionell, gemütlich!). Es gibt natürlich viele „Geheimtipps“, jeder Urlauber wird wohl so seine eigenen „Lieblings-Restaurants“ kennen.

Dies wird sicherlich nicht unser letzter Besuch hier gewesen sein… Herzliche Urlaubsgrüße, Birthe 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu “Santorini – Urlaub 13.-20.5.2017

  1. …..ja, lang ist es her. ☹️ Wir waren Anfang der 80iger dort.
    Das sind ja tolle Fotos die du gemacht hast. Das Motiv ist aber auch immer im besten Licht. Deine Bilder sehen aus wie aus einen Urlaubskatalog. Sehr schön.👍😄
    Im September sind wir auf Kassandra!! Mal sehn was uns dort so erwartet. 😎😀
    LG von Ulla

    Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s