Diverses/Garten-Tagebuch/Garten-Tagebuch 2016/Gartenbeet/Gewächshaus/Herbst/Hochbeet/Krankheiten/Oktober/Rosen/Tomaten/Unkraut/Schädlinge/Nützlinge/Weinreben/Zucchini

[Garten Aktuell] Oktober … Blumenkohl, Rosenkohl, Tomaten, Physalis, Borretsch,…

Da geht doch noch was… auch im Oktober … Nicht nur im Bauerngarten, sondern auch im Gewächshaus, Garten HM, im Blumenbeet…

oktober-2016-garten-bauerngarten-uebersicht-2016-10-09

Bei mir war z.B. DIE Riesenüberraschung der Blumenkohl, der bislang gar nicht so recht wollte und/oder von fiesen Viechern heimgesucht wurde. Jetzt, im Oktober konnte ich doch tatsächlich dann wunderschönen Blumenkohl ernten – zwar etwas grünlich, da nicht gebleicht, aber dennoch frisch, lecker:

oktober-2016-gartena-blumenkohl-2016-10-09

Und gleich daneben wächst eifrig Rosenkohl, den ich teilweise gekauft, teilweise selbst gezogen habe:

oktober-garten-rosenkohl-2016-10-09-007

oktober-garten-rosenkohl-knospen-2016-10-09

Rosenkohl habe ich dieses Jahr zum ersten Mal angebaut – und das reichlich ;-). Neben diesen Pflanzen im Bauerngarten habe ich noch vieeele im Garten HM. Ich bin wirklich mal gespannt, wie und ob das was wird. Bis jetzt sieht es ja wirklich vielversprechend aus…!? Habt Ihr evtl. noch Tipps und Tricks für mich – worauf muss man bei Rosenkohl achten…? Ich lasse ihn jetzt einfach mal wachsen und warte ab,was so geschieht…

Die Petersilie ist eifrig gewachsen – im Sommer gesät, bereits einmal geerntet und nun ist bereits wieder ein Teppich verfügbar, bzw. mehrere, ich hatte Petersilie hier und da gesät – alle sind gut angegangen, mein Wintervorrat ist gesichert :-).

oktober-2016-garten-petersilie-bg-2016-10-09 oktober-2016-garten-petersilie-2016-10-09

Der Borretsch blüht noch – und tatsächlich freuen sich noch einige späte Bienen/Hummeln darüber. Wer kann da schon die Pflanzen ausreißen…? Sie dürfen noch etwas bleiben…

oktober-garten-borretsch-biene-2016-10-09-021

Die Physalis bzw. Andenbeeren sind in diesem Jahr allesamt gut gewachsen (1 Gewächshaus, 2 x outdoor), geerntet habe ich schon viele Früchte,

physalis-reif-k-ende-september-2016

„wenn sie runterfallen, sind sie reif“:

 

physalis-reif-offen-ende-september-2016

… aber die vielen grünen Früchte an diesem Busch hier vor dem Gewächshaus werden wohl kaum noch reifen, ihnen wird zu kalt – schade…

oktober-2016-garten-physalis-andenbeere-2016-10-09 oktober-2016-garten-physalis-andenbeere-unreif-2016-10-09

Die Tomaten halten sich sehr wacker – der Sieger in diesem Jahr ist eindeutig die russische Buschtomate „Podsnelsnik“ – ich bin ein wahrer Fan von dieser Sorte geworden. Alle outdoor und alle haben viele große, wohlschmeckende Tomaten getragen – und tragen sie noch ! Sie sind widerstandsfähig und wirklich zu empfehlen :-). Aber auch die anderen Tomaten outdoor und im Gewächshaus haben reichlich getragen, so viele Tomaten wie in dieser Saison hatte ich noch nie. Im GEwächshaus waren es vorwiegend Cocktailtomaten (merke: Nächstes Jahr weniger Cocktailtomaten ;-)), outdoor dafür schöne große Tomaten – und nochmals Cocktailtomaten.

Ich würde das Gewächshaus einerseits gerne leerräumen, aber es sind noch sooo viele halbrote Tomaten an den Stöcken, dass ich sie lieber nach und nach hineinholen und nachreifen lassen werde. Sollte Frost gemeldet sein, müssen sie allerdings früher ins Haus .

oktober-garten-tomaten-outdoor (vorne Buschtomate Podsnelsnik)2016-10-09-028

oktober-2016-garten-tomaten-gewaechshaus-2016-10-09

Hinter dem Gewächshaus hat sich unbeachtet und heimlich ein dichter Kamilleteppich ausgebreitet – ein wunderbarer Gründünger, findet Ihr nicht auch …? (vorne Kürbisranken aus dem Hochbeet, dahinter der Gründünger- bzw. Kamilleteppich).

oktober-2016-garten-kamille-als-gruenduenger-2016-10-09

Die Weintrauben, die wir im vergangenen Jahr gepflanzt haben, haben sich sehr gut entwickelt und tragen reichlich . Die roten Trauben haben die Amseln geerntet, die grünen sind reif und sind dank ihrer grünen Farbe gut getarnt:

weintrauben-k-ende-september-2016-11

weintrauben-blau-abgefressen-ende-september-2016-15

weintrauben-ende-september-2016-k

Und nebenan im Garten HM wächst auch noch so einiges: Jede Menge Porree/Lauch, der Weißkohl, der erst so gar nicht wollte, hat es sich inzwischen anders überlegt und hat ordentliche Köpfe bekommen. Selbst der Zuckermais ist erntefähig, wenig, aber immerhin doch noch mehr, als ich befürchtet hatte. Der Knollensellerie wartet darauf, endlich geerntet zu werden. Ein Teil davon benötige ich für mein getrocknetes Gemüsebrühpulver…

oktober-2016-garten-hm-2016-10-09

oktober-2016-garten-hm-co-2016-10-09

Im Hochbeet hingegen ist nicht mehr viel los – hier ein Bild von Mitte September: jede Menge Zierkürbisse, die inzwischen für die Deko geerntet wurden, jede Menge Kapuzinerkresse, aber leider nichts zum Essen ;-), denn z.B. die  Hokkaidos sind nicht angegangen. Kohl (Blumenkohl,Brokkoli usw. sind den Raupen zum Opfer gefallen, einige wenige Riesen-Zucchini konnte ich im Sommer ernten, ansonsten haben sich Salat und Co. im wahrsten Sinne des Wortes „unterdrückt“ gefühlt ob der Riesenblätter von Blumenkohl und Co.

Merke: Nächstes Jahr keinen Kohl mehr ins Hochbeet, sondern lieber auf Hokkaidos setzen, Zucchini, Salat usw., keinen Kohl mehr – benötigt viel zu viel Platz ;-)).

hochbeet-mitte-september-2016-09-17-003

Hier kann man es gut sehen : In der Mitte alles kahl, die Raupenbefallenen Pflanzen waren nicht mehr zu retten – alles andere hatte auch keine Chance…

hochbeet-mitte-september-2016-k

Und der Blick von der anderen Seite zeigt, dass der Mehltau bereits Mitte September die Zucchini und einige Kürbisse voll im Griff hatte:

hochbeet-mehltau-mitte-september-2016-09-17

Zum Abschluss nun aber  noch ein paar farbige Oktoberblüten:

Natürlich Sonnenblumen, jedes Jahr sät Herr B. an diesem Fleck eine Portion Samen, die meistens im Spätsommer für einen wirklichen Blickfang sorgen – sie trotzen Wind und Wetter…:

sonnenblumen-ende-september-2016

sonnenblumen-oktober-2016-10-05

Auch einige Rosen blühen unverdrossen (hier die Kletterrose am Rankspalier zur Terrasse):

rosen-oktober-2016-10-05-005

Aber auch der Sonnenhut Echinacea blüht seit Wochen unverdrossen, ebenso wie die Malve/Stockrose:

sonnenhut-echinacea-oktober-2016-10-05-011

Einen schönen und sonnig-goldenen Herbst wünscht Euch Birthe 🙂

Merken

Merken

Advertisements

9 Kommentare zu “[Garten Aktuell] Oktober … Blumenkohl, Rosenkohl, Tomaten, Physalis, Borretsch,…

  1. Wir stellen immer Grablichter in unser Anzuchthaus im Frühjahr, wenn noch mal Nachtfröste angesagt sind. Dein Garten sieht immer noch toll aus. Mein Mann hat jetzt alles abgebackt. So ganz gemütlich. Wie schaut es aus, möchtest Du immer noch Stockrosensamen? Liebe Grüße, Birgitt

    Gefällt mir

    • Hallo Birgitt, Grablichter sind wirklich eine gute Möglichkeit, die Temperatur im GH wenigstens etwas zu erhöhen bzw. zu erhalten. Stockrosensamen habe ich inzwischen reichlich von meinen eigenen Pflanzen. Aber vielleicht wären andere Sorten/Farben auch nicht schlecht – der Abwechslung wegen ;-).
      Wenn Du also welche übrig hast, können wir gerne tauschen. Welche Samen möchtest Du …? LG Birthe

      Gefällt mir

  2. Durch Grablichter in meinem Gewächshaus konnte ich bis mitte Januar Tomaten ernten ohne die Pflanzen irdendwohin zu schleppen. Ginge eh nicht, da die Pflanzen im GWH in der Erde stehen und nicht in Töpfen.
    Die Kerzen kann ich nur empfehlen.

    Gefällt 1 Person

    • Gute Idee – und der letzte Winter war ja sehr mild. Ich habe auch noch etliche Tomatenpflanzen mit halbroten und grünen Tomaten im GH und habe das Gefühl, sie reifen immer noch… DAher habe ich mich noch nicht von ihnen trennen können. Werde es auch mal mit Grablichtern/Kerzen versuchen. Herzlichen Dank für den Tipp und liebe Grüße, Birthe 🙂

      Gefällt mir

    • Dankeschön :-). Dies ist mein erster Blumenkohl für dieses Jahr. Der erste Blumenkohl im Sommer war „verlaust“ und musste entsorgt werden. Ich war richtig erstaunt, dass sich der später gesetzte dann doch noch so prächtig entwickelt hat. Und der Weißkohl „sitzt“ bereits seit Mai…! Ich hätte nicht gedacht,, dass ein Weißkohl soo lange zum wachsen benötigt…. ;-). Von vielen gesetzten Weißkohlpflanzen kann ich nun immerhin fünf Stück ernten … ;-). Herzliche Grüße, Birthe

      Gefällt mir

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s