Dessert/Nachtisch/Garten-Tagebuch/Garten-Tagebuch 2016/Getränke/Im Garten/Juli/Juni/Kochen/Konservieren/Einkochen/Einmachen/Gelee/Marmelade/Laktosefrei/Sommer/Vegetarisch/Vollwert

[Himbeeren] Rekordernte – Naschen, einfrieren, konservieren, Eiswürfel,…

Auch wenn vieles dieses Jahr nicht oder nur schlecht wächst – die Himbeeren wachsen SUPER und sorgen somit für eine Rekordernte.

Himbeeren, Himbeerhecke, Juli 2016

Die Himbeerhecke dient bei uns gleichzeitig als „Grenzbepflanzung“ zu Nachbar’s Garten hin – eine super Idee – volle Sonne und gleichzeitig Sichtschutz:

Himbeerhecke Sichtschutz, Anfang Juli 2016 2016-07-01 004

Na gut, etwas mehr Sonne hätte in diesem Jahr sicherlich zu etwas mehr Aroma beigetragen, aber auch so schmecken sie einfach nur LECKER :-). Himbeeren sind ohnehin mein allerliebstes Obst und so lasse ich mir natürlich etwas einfallen, das ich mit dieser Ernte anfange…

Himbeeren, Ernte, konservieren, einfrieren, 2016-07-07 005

Frische Himbeeren verwenden wir zum Beispiel so:

  1. NASCHEN – einfach so, von der Hecke weg, von der Hand in der Mund – das ist das ALLERBESTE, Gesündeste, Geschmack pur !
  2. Kuchen backen – es gibt so viele Rezepte für Himbeer-Kuchen, Muffins, einer lecker als der andere
  3. Dessert, Kaltschale, Quarkspeise, Joghurt, Müsli, Frischkorngericht, Himbeermilch (Beeren mit Milch und etwas Vanillepulver im Mixer pürieren) – frisch und lecker
  4. Smoothie oder frisch gepresster Saft aus dem Kaltentsafter

Leider ist die Erntesaison aber wie immer viel zu schnell vorbei und somit geht es nun ans

Haltbarmachen bzw. Konservieren:

  • Einfrieren:  Die verlesenen Himbeeren auf einem Tablett oder ähnlichem ausbreiten (wir haben dafür extra eine schmale Gefrierschublade im TK-Schrank – dann einfrieren und später umfüllen – bei mir geschieht dies plastikfrei in Einmachgläser, den Deckel befestige ich mi einem Einmachgummi . In die normalen Einmachgläser passen genau 500 g gefrorene Himbeeren:Himbeeren tiefkühlen, einfrieren,

Himbeeren einfrieren Einmachglas, ohne Plastik, l 2016-07-07 013

 

  • Mus in Eiswürfelportionen einfrieren: Dazu die Himbeeren entweder im Ganzen (mit Kernen) pürieren und in Eiswürfelbehälter einfrieren. Da damit aber die Eiswürfelform über Wochen oder gar Monate blockiert wäre und man evtl. noch mehr Einsatzgebiete dafür hätte,kann man die gefrorenen Eiswürfel dann aus dem Eiswürfel-Behälter befreien und in andere TK-geeignete Behälter umfüllen. Das gleiche Einfrierprinzip kann man natürlich  auch für den kernlosen Saft anwenden. Ich mag diese Eiswürfel-Portionen -sie sind bei Bedarf  in beliebiger Menge in knapp 15-20 Minuten aufgetaut und ich verwende sie in der Himbeer-freien Saison im Müsli, Joghurt, Dessert, usw.

Himbeeren, Eiswürfelbehälter einfrieren, Saft, Püree, 2016-07-07 026

Himbeermus Himbeerpüree Himbeersaft einfrieren Eiswürfel 2016-07-09 006

Himbeermus Himbeersaft einfrieren Eiswürfel 2016-07-09

Die Eiswürfel nun in Gläser oder einen Kunststoffbehälter (ohne BPA) füllen – die Würfel sind leicht einzeln entnehmbar und zu verwenden – Versucht es einmal :-).

Himbeermus Himbeerpüree einfrieren, Eiswürfel, ohne Plastik 2016-07-09 017

  • Trocknen: Hielt ich anfangs für eine gute Idee – die Himbeeren auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitterrost geben, bei 40-50° in den Backofen schieben. Super, dauert aber EWIG – bei mir sind die Himbeeren aktuell bereits ca. 10 Stunden – oder länger im Backofen und es wird wohl mindestens noch 5 Stunden dauern… Nicht sehr effektiv, außerdem schmecken die Himbeeren – ehrlich gesagt – nicht so wirklich nach Himbeeren (was aber auch am fehlenden Sonnen-Aroma liegen kann). Wird nun durchgezogen, ist aber für die Zukunft aus wirtschaftlichen Gründen -zumindest für mich – keine ernsthafte Option mehr (wie funktioniert das: fertiges Müsli enthält doch auch trockene Himbeeren…?)

Himbeeren trocknen Backofen k 2016-07-09 006

  •  Heiß Entsaften: – Mit dem Dampfentsafter habe ich es ehrlich gesagt noch nicht probiert – dafür sind mir die Himbeeren zu klein für den großen Dampfentsafter – da würde ich persönlcih nicht unter 5 kg  Himbeeren anfangen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass dies sehr gut funktioniert – sicherlich erhält man hier einen schönen klaren Saft, den man direkt aus dem Entsafter in Flaschen abfüllen und aufbewahren könnte.
  • Eine weitere Möglichkeit des Entsaftens ist natürlich die „gute alte Methode“ ohne Dampfentsafter: Früchte mit etwas Wasser im Topf aufkochen, einige Zeit köcheln lassen und die Früchte bzw. den Saft anschließend durch ein Sieb oder (Geschirr-)Handtuch pressen. Ergibt klaren Saft, den man – wenn man ihn nochmals erhitzt – in Flaschen abfüllen und somit konservieren – oder natürlich für Gelee verwenden- kann. Das habe ich in der Vergangenheit bereits des öfteren gemacht – funktioniert einwandfrei und kann ich wirklich empfehlen. –
  • Kalt Entsaften:  Dieses Jahr dachte ich, ich mache es mir einmal einfacher und entsafte mit meinem  Kalt-Entsafter  (Zentrifugal) . Himbeeren geputzt (waschen nicht nötig), in den Entsafter – unten heraus kommt ein recht dickflüssiger, smoothie-ähnlicher Saft – ohne Kerne . Nicht schlecht – immerhin sind die Kerne draußen und man erhält einen puren, vitaminreichen Himbeersaft.  Klaren Saft erhält man bzw. ich damit zumindest nicht. Trotzdem empfehlenswert für Smoothie-Fans und für den vitaminreichen Sofortgenuss. Und, wie gesagt, die Kerne sind draußen ;-). Diesen Saft/Mus kann man z.B. auch als Eiswürfel einfrieren (siehe oben).

Himbeeren entsaften Entsafter Zentrifugal 2016-07-07 021

  • Marmelade, Konfitüre, Gelee, Himbeersauce – die klassische Methode, Himbeeren zu konservieren – immer wieder lecker und gerne genommen.
  • Himbeersirup – ein leckeres, zuckerhaltiges Getränk, das mit Wasser verdünnt genossen wird und auch im Winter so richtig nach Sommer und Himbeeren schmeckt 🙂 – (M)ein Rezept gibt es HIER: KLICK

Ich habe in diesem Jahr bisher ca. 10 kg Himbeeren verarbeitet, d.h. verschenkt, gegessen, konserviert – lecker, lecker, lecker ! 🙂 – aber ein Ende der Reifezeit ist nun in Sicht … Ich bin nicht sicher, ob ich mich darüber freuen oder es bedauern soll ;-)… ?!

Vielleicht gibt es im Herbst nochmal eine zweite Ernte, denn so viele neue Triebe wie in diesem Jahr hatte ich ebenfalls noch nie – und diese werden sicherlich im Spätsommer/Herbst auch noch tragen :-).

Himbeerige Grüße von Birthe

Advertisements

9 Kommentare zu “[Himbeeren] Rekordernte – Naschen, einfrieren, konservieren, Eiswürfel,…

  1. Wow, das ist eine tolle Ernte. Meine Schwester (die gar nicht sooo weit von Dir weg wohnt) erzählte mir die Tage, dass bei ihr die Himbeeren dieses Jahr gar nicht gut waren. Von Rekordernten keine Spur! So kann es gehen, es ist nicht jedes Jahr gleich. Umso schöner, dass die Sträucher bei Dir ordentlich was hergegeben haben.

    Gefällt 1 Person

  2. Toll soviele Himbeeren hätte ich auch gerne.
    Ich habe in diesem Jahr zwei Topf-himbeeren gepflanzt. Die eine wächst nur seeeeehr langsam, die andere recht schnell und brachte mir vor ein paar Tagen 5 Himbeeren 😀 im nächsten Jahr wird es sicherlich mehr.
    Zum trocknen… In Müsli sind meistens nur kleine Stücke… Vielleicht Himbeeren vorher halbieren oder so?
    LG Sabrina

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Sabrina,
      Himbeeren im Topf kenne ich nicht , aber es wird sich sicherlich um eine entsprehcende Züchtung handeln, die dann im nächsten Jahr bestimmt eine größere Ernte einbringt :-).
      Himbeeren halbieren … so riesig sind meine Beeren nicht und wenns ie getrocknet sind, sind sie nur noch mini mini, vielleicht sind das dann die „Stücke“. Ich hatte letztes Jahr schonmal getrocknet, da bleibt erschreckend wenig übrig von so einer Beere (die ja zum Großteil aus Wasser besteht). Ich glaube, ich lasse das künftig, das Trocknen dauert wirklich ewig ;-). LG Birthe

      Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s