Deko/Essbare Deko/Geschenke aus der Küche/Kaufen? Nein Danke ! DIY Kochen/Backen/Kräuter/Kräuterküche

[Geschenke aus der Küche] DIY: Rotweinsalz mit Rosmarin – dekorativ und lecker !

Ganz einfach: Selbstgemachte Kräutersalze sind immer eine beliebte und nette Geschenkidee. Warum nicht mal ein rotes Kräutersalz herstellen und verschenken? Die rote Farbe erhält das Salz ganz natürlich durch Rotwein – sowie eine wunderbare Geschmacksnote.

Rotweinsalz mit Rosmarin k 2015-11-22 006

So geht’s: (für 500 g Salz)

Zutaten  :

Salz (grob oder fein)

ca. 100 ml trockenen Rotwein – oder mehr, je nach gewünschter Intensität

ca. 30-50 g Rosmarinnadeln  (frisch oder getrocknet)

Zubereitung:

Das Salz in eine Schüssel geben. Nun nach und nach den Rotwein hinzufügen, dabei immer wieder mit einem (Holz-)Löffel umrühren, damit sich der Wein gleichmäßig verteilt. Man kann dies sofort an der Rotfärbung des Salzes erkennen.

rotweinsalz selber machen, Rezept

Nun das rote Salz auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Im Backofen bei ca. 50°C trocknen – bei mir hat dies ca. 2 Stunden gedauert. Zwischendurch ruhig mit der Hand beherzt in das Salz greifen, um zu fühlen, ob es schon trocken ist. Dabei ein wenig durchmischen und -falls nötig – etwas zwischen den Fingern zerbröseln.

Ist das Salz trocken, herausholen und mit den Rosmarinnadeln vermischen. Ich habe die Nadeln NICHT getrocknet, nur etwas zerkleinert, das Salz nimmt eventuelle Feuchtigkeit gut auf und das Rosmarin behält eine Weile seine frisch-grüne Farbe…

rotweinsalz selber machen, k Rezept

Dann in Gläser oder direkt in den Salzstreuer umfüllen, beschriften und etwas dekorieren – fertig ist das Geschenk aus der Küche oder einfach das eigene Rotwein-Salz mit Rosmarin.

Rotweinsalz mit Rosmarin, DIY, selbst gemacht, REzept, DIY, k 2015-11-22 023

Das grobe Salz eignet sich natürlich gut für den Gebrauch in der Mühle – ich dosiere es mit einem Löffel, es löst sich in Flüssigkeit gut auf.

Im Salzstreuer ist das feine Salz gut zu verwenden – die Rosmarin-Nadeln geben ihr Aroma an das Salz ab und bleiben im Salzstreuer zurück.

Verwendung: Neben der schönen Deko-Wirkung eignet sich das Rotwein-Rosmarin-Salz  besonders gut zum (Nach-)Würzen von Wild, Rotkraut, auch rote Tomaten-Pasta-Sauce kann mit dem Rotwein-Salz verfeinert werden – und natürlich viele andere Gerichte, die man noch etwas verfeinern möchte ;-).

Und mit einer hübschen Verzierung und Beschriftung ist dieses rote Salz eine nette und originelle Geschenkidee aus der eigenen Küche :-).

Viel Spaß beim Nachmachen und herzliche Grüße,

Birthe

Advertisements

18 Kommentare zu “[Geschenke aus der Küche] DIY: Rotweinsalz mit Rosmarin – dekorativ und lecker !

  1. Hallo, ich bin auf dieses Rezept gestoßen, weil ich nach einer Idee für Gastgeschenke für meine Hochzeit gesucht habe. Kannst du einschätzen, wie lange das Salz haltbar ist? Verliert es mit der Zeit an Farbe? Ich heirate im Oktober und würde es gerne zeitnah herstellen, damit ich kurz vorher keinen Stress habe. Vielen Dank Esther

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Esther,
      Ich habe eben mal mein letztes Gläschen vom vergangenen Jahr aus dem Keller hervorgeholt – die Farbe ist fast noch „wie neu“, somit dürfte es kein Problem sein, wenn Du das Salz einige Zeit vor der Hochzeit herstellst. Ist auf jeden Fall ein hübsches und besonderes Gastgeschenk , das bestimmt bei allen gut ankommt . Viel Spaß damit, eine schöne Hochzeit und alles Gute wünscht Dir, Birthe 🙂

      Gefällt mir

  2. Bin am Stöbern auf deinem Blog und auf dieses Salz gestoßen. Da ich noch ein schönes Geschenk brauche für meinen Sohn, der vor kurzem umgezogen ist, werde ich dieses Salz herstellen und ihm schenken als zusätzliches Mitbringsel. Er kocht gerne und das wird ihn freuen!

    Gefällt 1 Person

  3. Ich habe noch nie von Rotweinsalz gehört. Klingt interessant und sieht dazu auch noch so schön aus in den Gläsern. Ich bin echt begeistert. Das ist wirklich eine tolle Idee … auch zum Verschenken.
    LG
    Isabell

    Gefällt 1 Person

  4. Als ich die Überschrift las, dachte ich erst mal „Hä? Wie soll denn das gehen mit dem flüssigen Rotwein?“ Aber nun ist alles klar. Herzlichen Dank für das Rezept, das hört sich nach einer tollen Idee an und ich habe auch schon eine Idee, wem ich das schenken könnte…

    Gruß
    Llewella

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Maria,
      ja, ich war auch erst skeptisch, als ich flüssigen Rotwein zum Salz gab und erwartete, dass es einen riesigen Klumpen gibt. Aber nein, schön langsam hinzugießen, dabei mit dem Kochlöffel umrühren und man kann zusehen, wie sich alles schön rot färbt.. :-). LG Birthe

      Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s