Apfel/Garten-Tagebuch/Garten-Tagebuch 2015/Geschenke aus der Küche/Herbst/Im Garten/Kalorienarm/Kaufen? Nein Danke ! DIY Kochen/Backen/Kinder/Konservieren/Einkochen/Einmachen/Gelee/Marmelade/Laktosefrei/Rezepte/September/Snack/Sommer/Vegan/Vegetarisch/Vollwert

[Apfel] Der gesunde Snack: Getrocknete Apfelringe selbst gemacht statt gekauft

Die Apfelernte in diesem Jahr (2015) fällt mehr als reichlich aus – die Bäume hängen VOLL. Nachdem ich nun schon Apfelmus eingekocht habe, die Apfelschalen für Tee getrocknet habe, mache ich mich nun daran, einen Vorrat an getrockneten Apfelringen herzustellen, die sich prima zum Naschen und als kleiner gesunder Snack zwischendurch eignen. Gekauft kennt sie wohl jeder, sie sind lecker, allerdings auch nicht gerade billig ;-), das gehet  selbst gemacht ist einfacher, billiger und man weiß, was man hat…

Apfelringe trocknen DIY d

Also ganz einfach:

  1. Äpfel waschen, nicht schälen, das Kerngehäuse mit einem Ausstecher herausstechen, den Apfel in beliebig dicke bzw. dünne Scheiben und Ringe schneiden.

 

Apfelringe trocknen DIY

2) Nun die Apfelringe nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder Backrost legen und für ca. 2-3 Stunden (je nach Dicke) bei 50 Grad trocknen. Einen Kochlöffel in die Backofentür stecken, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Es können mehrere Bleche gleichzeitig getrocknet werden, dann möglichst Umluft verwenden.

Apfelringe trocknen DIY  Getrocknete ApfelringeDie Apfelringe werden nicht wirklich knusprig, sie sind weich und biegsam – und einfach lecker!

Übrigens: Die Apfelringe werden unter Umständen etwas braun, allerdings finde ich dies nicht sehr extrem und auch nicht sehr schlimm. Trotzdem: Will man die Ringe verschenken, ist es vielleicht doch attraktiver, wenn die Apfelringe weniger braun sind… ;-), daher am besten nach dem Schneiden durch eine Schüssel mit etwas Zitronenwasser ziehen  – nicht  hineinlegen, sonst nehmen die Apfelringe zuviel Wasser auf und das Trocknen dauert entsprechend länger…

Variante: Das Trocknen gelingt auch sehr gut, wenn man die Ringe auf eine Schnur/Kordel fädelt und an einem warmen Ort einige Tage trocknen lässt – zum Beispiel über dem Kamin oder auf dem Speicher usw…

Tipp: Die Apfelringe eignen sich auch sehr gut als gesundes Mitbringsel bzw. Geschenk :-).

Viel Spaß bei der Apfelernte wünscht Birthe :-).

Advertisements

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s