Garten Allgemein/Garten-Tagebuch/Garten-Tagebuch 2015/Gartenbeet/Gartentipps/Hochbeet/Im Garten/Juni/Schädlingsbekämpfung/Sommer/Unkraut/Schädlinge/Nützlinge

[Wühlmäuse] Mäuseplage ! Not macht erfinderisch: Gitter mit Netz

Dieses Jahr haben wir hier wirklich eine Mäuseplage… :-(. Nicht nur im Hochbeet… Nachdem die Mäuse mir bereits Kohlrabi, Blumenkohl, Salat usw. abgefressen haben, habe ich mir mal wieder etwas neues einfallen lassen: ein Gitter mit einem Vogelnetz darüber. So sieht also mein neuer Schutz aus:

1) An Kräutertöpfen gibt es doch oft diese Gitter, die z.B. Petersilie, Basilikum und Co. als Busch etwas zusammenhalten . Zum Glück hatte ich mal einige aufgehoben, diese sollen nun als Schutz gegen die Wühl- oder sonstige Mäuse dienen:

Hochbeet Schutz gegen Mäuse, Juni 2015

Hochbeet Schutz gegen Mäuse, Juni 2015

Doch natürlich würde  dieses Gitter bei den Mäusen höchstens ein mühsames Lächeln hervorrufen, wenn sie nicht sogar in schallendes Gelächter ausbrechen würden ;-). Da musste noch mehr herbei…

Also nahm ich noch ein Vogelnetz, schnitt mir daraus einige passende Stücke heraus und spannte diese über die Gitter.

Hochbeet Mäuseschutz aus Kräuter-Ringen

Hochbeet Mäuseschutz aus Kräuter-Ringen

Hochbeet Mäuseschutz Netz

Hochbeet Mäuseschutz Netz

Naja, ob das wirklich hilft oder gar abschreckt… Glaubt Ihr, dass sich die Mäuse von diesem leichten Netz abhalten lassen, ann den geliebten Kohl zu gehen ? Mal davon ganz abgesehen, dass es für sie ein leichtes sein dürfte, einfach untendrunter durchzuspazieren.. Ein Versuch ist es dennoch wert, seit einigen Tagen ist es im Gebrauch und der Kohl kann sich erholen…

Wenn die Pflanzen tatsächlich über den Schutz hinwegwachsen, muss ich mir etwas neues einfallen lassen…

Übrigens: Erinnert Ihr euch… so sah mein Hochbeet aus, als ich noch glaubte, Vögel bzw.Tauben hätten sich an meinem Kohl vergriffen (nachzulesen : HIER)

So sah mein Hochbeet aus, als ich noch glaubte, Vögel hätten sich an meinem Kohl vergriffen:

Ein Fazit ergibt sich auf  jeden Fall schonmal:  Es gibt keinen wirksamen Schutz vor Wühlmäusen ! Das Gitter, das wir beim Bau des Hochbeetes im Boden befestigt haben, scheint kein wirkliches Hindernis für Mäuse darzustellen ;-). Außerdem ist es wahrscheinlich ein Leichtes für sei, die recht raue Außenwand eines Hochbeetes hinaufzuklettern

Nachtrag: Natürlich gehen die Mäuse nicht nur ins Hochbeet… so nach und nach fressen sie sich durch  meinen Garten  – am Kohlrabi im Beet kann ich jeden Tag neue Fraßschäden entdecken, noch bleiben sie an den Blättern, fragt sich nur, wie lange – und ob dieser Fraß die Pflanzen nicht schwächt… Und heute morgen staunte ich nicht schlecht, als ich die jungen Kohlrabipflanzen vor dem Gewächshaus gießen wollte:

Vom Selbstgezogenen Kohlrabi ließen die Mäuse nur noch die Stiele übrig !

Vom selbstgezogenen Kohlrabi ließen die Mäuse nur noch die Stiele übrig !

Habt Ihr noch Tipps, Empfehlungen, wie wir Herr bzw. Frau über die Mäuse werden könnten?

Es grüßt herzlich, Birthe

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “[Wühlmäuse] Mäuseplage ! Not macht erfinderisch: Gitter mit Netz

  1. Wohl ich über den Verlust meiner schönen Pflänzchen recht traurig bin hab ich mich doch über ihre Artikel sehr gefreut denn auch ich muss sagen diese kleinen Mäuschen halten mich ganz schön auf Trapp ich versuche ab zu decken ich versuche heut bisschen drüber zu machen in meinem Hochbett müssen sich meine Mäuschen wie im Himmel fühlen Sie haben sich sogar schon Wege zwischen den einzelnen Bauteilen meines Hochbett durchgenagt und werfen mir die Erde vor die Füße. Aber nicht nur das Sie tummeln sich bereits bei mir auf der Terrasse und ich habe große Sorge dass sie womöglich auch noch in die Stube kommen. Mein Hund ist ganz verrückt wenn diese eben Mäuschen wieder mal zum Wandertag aufrufen aufrufen. Ich kann sie doch nicht töten das bringe ich nicht fertig doch was soll ich machen überall Mäuse in der Garage habe ich alles ausgeräumt weil zwischen den Malersachen den Garten kleiden überall hatte ich Mäuse Kot ich wage schon gar keine Türen Mehr offen zu lassen. Wenn es nur ein Mittel Gäbe, Dass die Herrschaften vertreibt. Ich will sie sie nicht töten aber mit jeden Mittel steigt die Gefahr auch für meinen Hund ich möchte nur das Wort Fuchsbandwurm mit ansprechen also vielleicht weiß einer wie man dem Problem Herr werden können. Gutes Gelingen das wünsche ich euch und auch mir

    Gefällt 1 Person

    • Das scheint ja eine RICHTIGE Plage zu sein ! Ich glaube, in dem Fall würde ich doch über die Anschaffung einer Katze nachdenken…? Viel Erfolg beim Verjagen der Mäuse und herzliche Grüße, Birthe 🙂

      Liken

  2. Wenn unser Bonnie (Scotch Terrier) noch lebte, würde ich sie Dir ausleihen. 5 Minuten und die Dinger wären weg. Ne, aber Spass beiseite. Es gibt doch so Ultraschall Bodenstecker gegen Wühlmäuse. Die sollen wirken.Schau mal bei den gängigen Gartenshops rein. Ach, ich habe gerade im Netz gelesen, dass Buttersäure auch helfen soll. Aber ich glaube damit vertreibst Du nicht nur die Mäuse. Da gehst Du auch nicht mehr hin.Wir haben so etwas mal aus dem Chemiesaal geklaut (als ich noch Schüler war, lang, lang ists her) und dem Herrn Lehrer den damit getränkten Stoff unter sein Pult gelegt. Hm, lecker! Liebe Grüße, Birgitt

    Liken

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.