Frühjahr/Juni/Wanderungen

[Wandern] Westerwald: Rundwanderung Alpenrod – Rotenhain, 14 km, mit Burgfest !

Das Wetter lädt einfach zum Wandern ein… Auch heute waren wir wandern – dieses Mal im Westerwald – ein einfacher, einladender Rundwanderweg von ca. 12 km Länge, auf vorwiegend breiten und gut befestigten Wegen, ohne nennenswerte Steigungen. Dieser Rundweg führt vom kleinen Westerwald-Dorf Alpenrod über Lochum nach Rotenhain und zurück (Genaue Route auf „Ich-geh-wandern“).

Wieso ausgerechnet diese Tour: Auf der Suche nach einer geeigneten Wanderroute stießen wir auf eine Veranstaltung, die wir gerne besuchen wollten: das Burgfest in Rotenhain. Zur Geschichte: Bei Wegebauarbeiten wurden die alten Burgmauern 1997 entdeckt, die Fundamente ausgegraben und die Burg modellhaft wieder aufgebaut – 2011 erfolgte die Einweihung. Seitdem finden hier verschiedene mittelalterliche Aktivitäten statt – zum Beispiel das jährliche Burgfest. Wir waren noch nie hier, fanden es aber sehr interessant und beschlossen, eine Wanderung mit dem Besuch auf dem Fest zu kombinieren…

Wir parkten in Alpenrod, von dort ging es über den Gräbersberg durch Feld und Flur, vorbei an  einigen Windrädern (wir befinden uns im windigen Oberwesterwald ;-)), zum nächsten Dorf – Lochum-. Zwischendurch hatten wir herrliche Ausblicke über den Westerwald, auf den Stöffelpark, und über herrlich bunte Wiesen, die kurz vor der Heuernte stehen…

Wanderweg Alpenrod-Rotenhain, 7. Juni 2015

Wanderweg Alpenrod-Rotenhain, 7. Juni 2015

Windräder im Westerwald...

Windräder im Westerwald…

 

Wanderung Westerwald Alpenrod-Lochum, 7. Juni 2015

Wanderung Westerwald Alpenrod-Lochum, 7. Juni 2015

Tolle Ausblicke über den Westerwald

Tolle Ausblicke über den Westerwald

Nach ca. 6-7 km erreichten wir Rotenhain – und die Burg. Eine tolle, mittelalterliche Atmospäre erwartete uns – wir fühlten uns wirklich wie in einer Zeitmaschine ins Mittelalter zurückversetzt :

Burg Rotenhain

Burg Rotenhain, mit Wassergraben, auf einer „Motte“

Das mittelalterliche Treiben war im vollen Gange:

Burg Rotenhain, Burgfest, 6.-7. Juni 2015

Burg Rotenhain, Burgfest, 6.-7. Juni 2015

Wir schauten, besichtigten die Burg, und begaben uns später wieder auf den Rückweg, der zunächst durch den Wald, dann aber wieder über Feld und Flur – zur Wiedquelle in bzw. bei  Linden führte. Wasser suchten wir allerdings vergeblich, es ist einfach zu trocken:

Wiedquelle Linden, Nähe Lochum/Alpenrod

Wiedquelle Linden, Nähe Lochum/Alpenrod

Von dort aus ging es über Wiesen weiter Richtung Lochum und zurück nach Alpenrod.

Eine wirklich schöne Wanderung, ohne nennenswertes Höhenprofil, auch für Famiien und Radfahrer geeignet (uns begegneten auch tatsächlich einige Mountainbiker). Das Highlight waren neben den wirklich tollen Aussichten über den Westerwald natürlich das liebevoll gestaltete Burgfest in Rotenhain. Dorthin werden wir sicherlich im nächsten Jahr wieder fahren :-).

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “[Wandern] Westerwald: Rundwanderung Alpenrod – Rotenhain, 14 km, mit Burgfest !

  1. Hallo Birthe!

    Ich frage mich gerade, wie Du das alles unter einen Hut bekommst. 2 große Gärten zu betreuen, der Blog und dann noch so tolle Wanderungen. Wie geht sich das alles aus?

    Dieses Jahr war ich noch gar nie unterwegs zum Wandern. Irgendwie bekomme ich meine vielen Hobbies nicht unter einen Hut…

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Maria, langweilig wird mir sicherlich nicht, da hast Du auf jeden Fall recht ;-). Und die Hobbys werden auch weniger, zum Glück ist aber „Garten“ eines davon :-). Man muss sich wirklich bewusst eine Auszeit nehmen, für uns ist es z.Zt. das Wandern, bei dem wir herrlich entspannen und die Natur genießen.

      Der zusätzliche Nutz-Garten läuft irgendwie „nebenher“, gießen brauche ich dort zum Glück nicht – ginge auch nicht.
      Spannend wird es, wenn alles erntereif wird ;-). LG Birthe

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Birthe!

        Ich habe inzwischen zusätzlich zum Tiefkühlschrank eine Tiefkühltruhe, weil ich mit dem Einkochen nicht mehr nachkam. So habe ich die ruhigere Zeit im Winter zum Einkochen für das Obst verwendet.

        Ja, mit 2 Gärten wird es sicher spanned in der Erntezeit!

        lg
        Maria

        Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s