Garten NE/Garten-Tagebuch/Garten-Tagebuch 2015/Im Garten/Schädlingsbekämpfung/Unkraut/Schädlinge/Nützlinge

[Maulwurfbekämpfung] Den Maulwürfen den Kampf ansagen, Teil 2

Die Wiese im Garten NE sah wirklich schlimm aus – mit Wiese oder gar Rasen hatte das nur noch wenig zu tun:

Maulwurfbekämpfung NE

Natürlich konnte das so nicht bleiben – immerhin naht der Frühling – und das nicht nur auf dem Kalender… Es wird wärmer und ganz davon abgesehen, dass die Wiese vielleicht ja auch bald betreten werden will, so muss sie auch in nicht allzu ferner Zeit gemäht werden. Also begaben Junior und ich uns am Wochenende an die Arbeit und verteilten die lockere bzw. klebrige, nasse Erde mit einem Rechen großflächig und mehr oder weniger gleichmäßig auf der Wiese.

Die Abwehrmaßnahmen in Form der Plastikflaschen, die auf Metallstäben sitzen und durch das Geräusch, das der hineinblasende Wind erzeugt, die Maulwürfe erschrecken soll, haben wir erst einmal stehen gelassen – mal sehen, wo nun die nächsten Hügel entstehen ;-).

Immerhin ist die Wiese nun von den unschönen Hügeln befreit, auch wenn sie nicht wirklich zum Betretenn einlädt:

Maulwurfhügel nachherNun kann Gras über die Maulwurfgänge wachsen… Ich bin wirklich gespannt, wie das hier weitergeht.  Das Maulwurf-Problem ist im Garten NE ja nicht neu, der Kampf  dauert schon Jahrzehnte an… Irgendwie hat man sich wohl schon daran gewöhnt – man muss mit ihnen leben…

Aber ich gebe nicht auf, irgendetwas wird mir – hoffentlich – noch einfallen, ich kann da ganz schön hartnäckig sein. Dennoch: Solange sich die Anwesenheit der „lieben“ Tierchen ja nur auf die Wiese beschränkt, bleibe ich ja noch einigermaßen friedlich, bisher gab es wohl noch nie große Ernteausfälle, also werden wir einmal mehr abwarten… ;-).

Es grüßt herzlich aus Garten NE,

Birthe

Advertisements

4 Kommentare zu “[Maulwurfbekämpfung] Den Maulwürfen den Kampf ansagen, Teil 2

  1. Hallo Margit,
    naja, auf dieser Wiese ist eben nicht mehr viel los – die Kinder und Enkel sind außer Haus – es wird regelmäßig gemäht, aber gespielt wird hier kaum noch :-).
    Die Idee mit dem Radio finde ich verständlich – was tut man nicht alles – wenn’s wenigstens hilft… ;-). Herzliche Grüße, Birthe

    Gefällt mir

  2. Oh weh, das sieht ja wirklich schlimm aus! Ich habe mal gelesen, dass die Tierchen es nicht mögen, wenn viel auf der Wiese los ist! Also z. B. fußballspielende Kinder, etc. vielleicht wären auch herumstreunende Katzen ganz hilfreich! Von den anderen Mittelchen und Geräten habe ich bisher eher nur geringe bis gar keine Erfolge gehört! Drücke wirklich die Daumen, damit Du das Problem in den Griff bekommst!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    Gefällt 1 Person

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s