Im Garten/Tierisches.../Winter

[Winter] Vogelfütterung – Vogelfutter selbst gemacht, Einfache Anleitung

Es ist Winter, das Futter für die Vögel zur Zeit eher dürftig. Daher freuen sich die im Land gebliebenen Vögel im Winter über eine zusätzliche Kost in unseren Gärten. Früher haben wir einfach Sonnenblumenkerne oder Meisenknödel gekauft und diese draußen in die Bäume oder entsprechende Futterhäuschen ausgelegt oder aufgehangen. Dies ist auch vollkommen o.k., Kerne jder Art werden immer gerne genommen und auch die Meisenknödel sind nach wie vor sehr beliebt – nicht nur bei den Meisen…

Vögel im Winter

Winter Vogelfütterung Schnee 2014Auf dem Foto sehen wir links oben ein einfaches, gekauftes Häuschen, in dem Sonnenblumenkerne pur hineinkommen – sie fallen unten in die Rille und die Vögel können sie aufpicken. Rechts daneben ist ein von Mr. Birthe gebautes Vogelhäuschen – schon ein paar Jahre alt, aber es erfüllt nach wie vor seinen Zweck. Hier kommen auch einmal Äpfel hinein, Kerne, oder Meisenknödel. Den Blumentopf füllen wir regelmäßig mit selbstgemachtem Futter auf, ebenso wie und unsere „Holz-Vogelfutterwand“, die Mr. Birthe vor zwei Jahren gebaut hat.

Vor einigen Jahren haben wir also damit begonnen, zwischendurch auch Futter selbst herzustellen: das macht Spaß, das Futter kann von uns selbst zusammengestellt werden und es ist einfach schön zu sehen, wie dankbar die Vögel dieses Futter annehmen.

Das geht ganz einfach:

Zutaten  (beliebig austauschbar):

– Kernige Haferflocken, getrockenete Beeren, z.B.  Rosinen, diverse Körner (z.B. Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Weizenkleie,  Hirse, gehackte Nüsse/Mandeln, usw…),

– Rindertalg (Metzger) oder ungehärtetes Kokosfett oder einfaches Pflanzenfett (Supermarkt)

– 2 – 3 EL Öl (damit das Futter bei starkem Frost nicht zu fest wird)

Tipp: Im Herbst Hagebutten, Holunderbeeren, Bucheckern sammeln und für die Vögel/Futter trocknen.

Zubereitung:

Das Fett in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen – nicht kochen! Nun einfach die Samen/Rosinen/Beeren usw. unterrühren und die Masse etwas abkühlen lassen. Wichtig ist, dass Ihr nicht zu sparsam mit dem Fett seid – sonst zerkrümelt die Masse später nach dem Abkühlen rasch. Wenn sie beginnt, fest zu werden, kann man sie z.B. in alte Blumentöpfe, Plätzchen-Ausstechformen, Mini-Kuchenformen, ausgehöhlte Baumscheiben, oder sonstige Formen füllen. Ich hebe z.b. die Verpackungsnetze von Zwiebeln und Mandarinen/Orangen auf und forme daraus „Meisenknödel“ – Bilder folgen…

Vogelfutter Herstellung, Anleitung kl.

Vogelfutter Glocke, Holzwand kl.

Vogelfütterung Futterglocke lVogelfütterung Futterwand kl

Weitere Möglichkeiten:

Tannenzapfen: Rindertalg oder Fett erhitzen, bis das Fett zähflüssig ist. Zapfen hineinhalten und langsam herausziehen. In Körnern wenden, erkalten lassen. Aufhängen.

– Die Fettmischung direkt auf größere Ritzen in der Baumrinde streichen (z.b. für den Specht).

– Kernige Haferflocken in Öl tränken und ins Vogelhäuschen legen (dafür reicht es, wenn die Haferflocken getränkt werden, wir wollen nun keine feste Masse, also nur soviel Fett nehmen, dass die Flocken nass sind ).

– Ein paar Äpfel/Birnen hinauslegen (ganz und/oder in Stücken)- werden z.b. gerne von Amseln und Drosseln gefressen.

– Für Weichfresser wie z.B. Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Zaunkönig: etwas Fettfutter in Bodennähe bereitstellen, da sie eher ungern an die hoch gehängten Futtergeräte gehen…

„Getränke“ nicht vergessen: Vor allem bei Minustemperaturen freuen sich die Vögel über frisches Wasser. Täglich austauschen!

Grundsätzlich gilt natürlich: je mehr Abwechslung wir unseren Vögeln bieten (Haferflocken, Samen, Obst, Fettfutter), umso mehr gefiederte Freunde locken wir in unseren Garten.

Hier einfach mal ein paar Fotos unserer Futterangebote:

1) Hier habe ich Mini-Backförmchen verwendet. Vorher mit Back- oder Butterbrotpapier auslegen, damit man sie später herausnehmen kann. Nach dem Herausnehmen kann man mühelos mit einer Stopfnadel Fäden durchziehen, um sie später aufhängen zu können. Außerdem habe ich Spiegeleier-Formen verwendet (Herz und Bär unten rechts im Bild). Das Praktische an diesen Eier-Formen ist, dass sie „Griffe“ haben, an denen man Aufhängefäden ideal befestigen kann (das heißt, ich hänge diese Futterstücke samt der Form hinaus – das geht gut, da die Formen nicht so scharfe Kanten haben wie Plätzchen-Ausstechformen).

Vogelfutter selbst machen Collage 2015-01-29 001

Dann draußen aufhängen und auf die Vögel warten:

Vogelfutter Herz, Bär  2015-01-30 001

Vogelfutter selbst machen kl..2015-01-29 001

Vogelfütterung Vögel am FutterplatzWichtig ist natürlich auch, dass die Zapfen, Formen und sonstige Futterangebote so hängen, dass die Vögel sie gut erreichen können:

Vogelfutter Tannenzapfen 2015-01-30 002

Bei uns treffen sich in diesem Jahr bisher:

Blaumeise, Tannenmeise, Distelfink, Amseln, Drosseln, Star, Tauben, Buntspecht, Grünfink, Buchfink, Dompfaff, Spatzen. Leider ist es mir bisher nicht gelungen, nahe genug an die besuchten Futterstellen heranzukommen, um entsprechende Fotos zu schießen – oder ich benötige einen andere Fotoapparat ;-). Aber vom Fenster aus haben wir alle Futterhäuschen bestens im Blick :-). Wir vermissen die Rotkehlchen, die sonst regelmäßig hier waren… ?!

Wie sieht es bei Euch aus ? Seid Ihr auch eifrige Vogelfütterer? Womit füttert Ihr und welche Vögel konntet Ihr bereits beobachten?

Winterliche Grüße,

Birthe

Zusatz 30.1.2015: Auch die Rotkehlchen haben wieder zu uns gefunden – das freut mich sehr :-). Es sind aber nur 1-2 Stück…

Vogelfutter Rotkehlchen kl 2015-01-30 001

Advertisements

Ein Kommentar zu “[Winter] Vogelfütterung – Vogelfutter selbst gemacht, Einfache Anleitung

  1. Bei Dir ist das Vogel-Buffet ja sehr reichlich gedeckt! Hier kommen eigentlich nur die Amseln ans Futterhaus! Ab und zu kommt eine Schar von Meisen und prügelt sich dann um die besten Stücke! Aber meist bleiben sie aus! Keine Ahnung, woran das liegt! Aber egal… zumindest im Amselhaus ist immer reichlich Futter vorhanden!
    Viele Grüße von
    Margit

    Gefällt mir

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s