Getränke/Kaufen? Nein Danke ! DIY Kochen/Backen/Rezepte

[Apfelwein] Apfelwein aus Apfelsaft selbstgemacht in 6 Wochen – ganz einfach und lecker !

Apfelwein/Apfelmost ganz einfach selbst gemacht – ohne Zusatzstoffe – Geschmack pur ! Eine Anleitung für Jedermann

Mein erster Apfelwein ist fertig – bereits seit ungefähr zwei Wochen blubbert er nicht mehr – die Schwebstoffe hatten Zeit, sich abzusetzen und heute machte ich mich also daran, den fertigen Apfelwein abzusieben und zu probieren – einfach köstlich !!! :-). Vollkommen vegetarisch, aus eigenen Äpfeln, ohne zusätzliche Hilfstoffe wie Hefe oder Ähnlichem – wenn DAS kein Genuss ist ! Schmeckt wie gekaufter Apfelwein, nur viel besser :-).

So geht’s:

1) Äpfel entsaften (ich habe sie kalt entsaftet) – es müsste auch mit gekauftem, puren Apfelsaft , möglichst aus der Kelterei funktionieren, aber das habe ich noch nicht ausprobiert).

Apfelsaft, selbst hergestellt, kalt gepresst, Sept. 2014

Apfelsaft, selbst hergestellt, kalt gepresst, Sept. 2014

2) Apfelsaft in einen Gärballon – oder eine große Glasflasche  füllen – es gibt auch entsprechende Behälter aus Kunststoff-.  Die Flasche keinesfalls randvoll, sondern max. zu zwei Drittel füllen. Es muss noch Platz für Bläschen, Schaum und Luft geben !  Glas-Gärballons gibt es ab ca. 20,- Euro inkl. Gär-Verschluss und Gäraufsatz zu kaufen). Es ist NICHT nötig, irgendetwas hinzuzufügen! Keine Hefe, keine Zusatzstoffe, kein Wasser, nichts …!

Apfelwein selbst herstellen, 1.10.14

3) Flasche mit einem Gummi- oder Kunststoff-Korken mit Gäraufsatz verschließen, etwas kaltes Wasser in den Gäraufsatz einfüllen.

Apfelwein im Gärballon, 1. Okt. 2014

Apfelwein im Gärballon, 1. Okt. 2014

4) Flasche an einen nicht zu kalten Ort stellen und abwarten… Temperaturen zwischen 15-20 Grad sind ideal… ZU warm sorgt für eine sehr sprudelnde und schäumende Gärung, ZU kalt verlangsamt den Vorgang – und irgendwann soll der Wein ja schließlich fertig sein ;-).

5) Die Zeit, bis es zu gären anfängt, richtet sich nach der Raumtemperatur. Je wärmer, umso schneller gärt es;  je kälter, umso länger dauert es, bis der Gärvorgang einsetzt. Nur Geduld… Früher oder später (bei mir bereits nach einigen Tagen bei ca. 18-20 Grad) fängt der Apfelsaft an, etwas Schaum an der Oberfläche zu bilden, und noch ein paar Tage später kann man sehen – und hören, wie das überschüssige Gas durch den Gäraufsatz in Form von Bläschen entweicht.

Apfelwein gärt, 5 Tag, 5. Oktober 2014

Apfelwein gärt, 5 Tag, 5. Oktober 2014

6) Gärt es erst einmal, sollte man die Flasche regelmäßig – möglichst täglich kontrollieren: ist noch genügend Wasser im Gäraufsatz? Gegebenenfalls auffüllen. Hin und wieder – ca. alle 3-4 Tage, kann man die Flasche ruhig etwas schütteln und bewegen –  dies ist besonders dann hilfreich, wenn man merkt, dass der Gärprozess langsamer wird. Dies regt den Saft zur weiteren Gärung an. Bitte nicht „durch und durch“ schütteln, dafür ist die Flasche ohnehin zu schwerhändig, es ist eher ein vorsichtiges Kreisen…

7) Wenn es irgendwann aufgehört hat zu blubbern, nochmal einige Tage stehen lassen, um abzuwarten und zum endgültigen Setzen der Trübstoffe auf dem Boden.

8) Der Apfelwein ist nun fertig – ganz ohne Zusatzstoffe – Apfel pur ! (Bei mir war der Gärvorgang bei Zimmertemperatur bei ca. 3 ltr. nach gut 6 Wochen abgeschlossen). Nun absieben oder mit einem Schlauch abpumpen (es gibt auch Gärballons mit Zapfhahn, diese sind natürlich wesentlich teurer 😉 ). Das geht nicht alles auf einmal, sonst kommt der Bodensatz mit. Also die Flasche wieder für einen Tag stehen lassen, damit sich der Boden absetzt, dann wieder etwas absieben. Den Apfelwein genießen und/oder in Flaschen oder sonstigen luftdichten Behältern lagern.

 

Apfelwein, selbst gemacht, 22.11.2014

Apfelwein, selbst gemacht, 22.11.2014

 

Prosit und viel Spaß beim Kosten des eigenen Apfelweines  wünscht

Birthe

Das könnte Dich auch interessieren:

Apfelwein selbst hergestellt, Teil 1

Apfelwein selbst hergestellt, Teil 2

Advertisements

15 Kommentare zu “[Apfelwein] Apfelwein aus Apfelsaft selbstgemacht in 6 Wochen – ganz einfach und lecker !

  1. hallo,
    super dein rezept, genau so etwas habe ich gesucht. einfacher selbstgemachter apfelwein ohne jeden schnick-schnack.
    mein wein wurde schon vor 14 tagen abgezogen und nochmal rein in den ballon.
    er ist jetzt schon klar und ich würde ihn gern abfüllen und lagern.
    15 liter trinkt man ja nicht so schnell.
    meine frage…..wie füllst du ihn ab?
    ich wollte ihn in normale weinflaschen mit schraubverschluss füllen und kühl und dunkel im keller lagern.
    machst du das auch so?
    ach ja und dann ist mein wein sehr sauer. hast du da vielleicht auch einen tip für mich?
    wobei ich irgendwo gelesen habe, einfach vor dem genießen mit apfelsaft verdünnen.
    freue mich über anregungen.
    lg und schönes wochenende petra

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Petra,
      ich habe ihn in Weinflaschen abgefüllt und den Verschluß nicht ganz fest zugedreht.
      Der Wein hält jetzt zwar erst 4 Wochen so im Kühschrank, aber ich hoffe auch, dass er noch länger hält.
      Mein WEin ist auch eher sauer – aber trinkbar.
      Es ist wohl besser, wenn man nicht nur eine Apfelsorte nimmt bei der Zubereitung.
      Aber wie hatten leider nur eine.

      Gruß Susanne

      Gefällt 1 Person

    • Hallo Petra,
      15 ltr. Wein – das ist tatsächlich eine Menge, die gelagert werden muss ;-).
      Ich hatte nur ca. 3 ltr., die wir recht schnell getrunken hatten bzw. einen Teil habe ich in Essig verwandelt. Mehr setze ich eigentlich auch nie an, da wir nicht so viel Apfelwein trinken … Abgefüllt habe ich ihn in normale Flaschen mit Twist-Off-Verschluss. Getrunken haben wir ihn innerhalb von 2-3 Wochen, so lange hat er auf jeden Fall darin gehalten. Ansonsten mache ich davon auch gerne Apfelessig, indem ich einen Teil des Weins in Einmachgläser oder sonstige Flaschen fülle, die NICHT luftdicht verschlossen werden (z.B. mit einem Mulltuch). Dann wird der Wein in wenigen Wochen zu Essig.
      Liebe Grüße und lasst ihn Euch schmecken, den guten Apfelwein, Birthe 🙂

      Gefällt mir

    • Hallo ihr Lieben, vielen Dank für die Antworten 😉
      Oje, muss ich jetzt den Wein so schnell trinken? Ich dachte, man kann ihn länger aufbewahren.
      Wir hätten nicht soviel gemacht. Hatten dieses Jahr aber soviel Äpfel.
      Trotz Apfelmus und Apfelsaft herstellen. Da dachte ich mach mal Wein. Habe ich zum 1. Mal gemacht. Bisher sieht er gut aus und schmeckt sehr gut. Alkohol liegt bei 7,5 – 8 %.
      Ich habe demnächst keine Feierlichkeiten oder so. Kann den doch nicht allein trinken ;))
      Wenn ich den jetzt einfach im Ballon lasse, hält der dann länger?
      Oje, soviel Fragen.

      LG und schönen Tag euch

      Gefällt 1 Person

      • Liebe Petra,
        ich kann Dir jetzt an dieser Stelle leider keinen Rat geben, da ich damit wirklich -noch- keine Erfahrung habe. Wie misst Du den Alkoholgehalt ? Theoretisch müsste er sich abgefüllt in verschlossenen Flaschen lagern lassen, aber ich bin nicht sicher, ob irgendwelche Zusätze hinzukommen… Versuche es doch mit 1-2 ltr., dann weißt Du es auf jeden Fall für das nächste Jahr. Schreib doch mal, was Du machst und ob bzw. wie es funktioniert. Viel Erfolg und liebe Grüße, Birthe

        Gefällt mir

        • hallo birthe,
          vielen dank für deine antwort.
          ich messe mit einem alkometer oder wie das heißt.
          werde direkt mal 1 liter abfüllen, kühl und dunkel stellen und schauen, was passiert.
          habe nur angst das es nochmal nachgärt und die flaschen explodieren.
          werde dann berichten.
          liebe grüße petra

          Gefällt 1 Person

          • Guten Abend, Petr. Nachgären wird der Wein wohl kaum bzw. nicht soviel, dass eine Flasche explodieren würde. Viel Erfolg und ich bin gespannt, ob es gelingt ! Trotzdem würde ich den Rest wohl eher relativ kurzfristig trinken – zum Wohl ;-):-). Liebe Grüße Birthe

            Gefällt mir

    • Hallo Silke,
      wie lange der Wein Wein bleibt, kann ich leider nicht sagen…. Wir hatten ja nicht soo viel Wein und somit war er auch recht schnell getrunken ;-). Wenn der Wein kühl steht, sollte er einige Monate halten, bevor er sich evtl. in Apfelessig verwandelt… Aber wie gesagt – ich kann es nicht genau sagen, da ich damit -noch- keine Erfahrung habe.
      Viel Spaß und Erfolg und herzliche Grüße, Birthe 🙂

      Gefällt mir

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.