Alltags-Küche/Kalorienarm/Kinder/Kochen/Konservieren/Einkochen/Einmachen/Gelee/Marmelade/Laktosefrei/Rezepte/Vegan/Vegetarisch

[Jonagold] Ein Lob auf den Jonagold : Apfelmus ein wahres Geschmackserlebnis !

Ich bin ja immer noch mitten in der Apfelernte… Lagern funktioniert dieses Jahr irgendwie nicht wirklich… Gestern habe ich die letzten Äpfel gepflückt, genauestens untersucht (ähnlich wie beim Arzt 😉 und nach dem Motto: „Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kr…“ aussortiert.

Ergebnis: ganz viele Äpfel, die mehr oder weniger SOFORT verarbeitet und gegessen werden wollen, und eine Handvoll bzw. eine Kartonsteige voll „gute“ Äpfel, die sich hoffentlich ein wenig lagern lassen.

Also habe ich gestern kurzentschlossen noch einmal Apfelmus und Apfelsaft (Dampfentsafter) gekocht… Immerhin ergab es vier große Saftflaschen und 5 große Twist-Off-Gläser voll. Aber wie das so ist – Ihr kennt das sicher: es bleibt immer ein Rest übrig, der in keine Flasche, kein Glas mehr passen will…

Macht nix, so hat man doch direkt eine Probe… Und warmes Apfelmus ist ohnehin ein Gedicht, nicht wahr ;-).

Apfelmus Jonagold, Okt. 2014

Apfelmus Jonagold, Okt. 2014

Aber nachdem ich jetzt gerade ein kaltes Glas geöffnet und eine Portion gegessen habe, bin ich soo begeistert von dem herzhaften und süßen Geschmack, dass ich das einfach festhalten und loswerden muss: WOW !

Wenn ich dieses Mus nicht selbst gemacht hätte, ich würde es nicht glauben, wenn es heißt: da ist kein Zucker drin ! (Also  kein zusätzlicher Zucker…).

Dieses Apfelmus vom Jonagold-Apfel schmeckt dermaßen aromatisch und süß, dass es ein wahrer Genuss ist – unübertroffen gut. Das muss man genießen und auf der Zunge zergehen lassen – köstlich !

„Gravensteiner“ ist ja auch schon nicht schlecht – und tausend andere Apfelsorten bestimmt auch nicht, aber ich muss mich ja an das halten, was wir haben und das ist „Jonagold“. Und ich bin wahrlich froh, dass wir ihn haben :-))).

Was ist Eurer Apfel- bzw. Apfelmusfavorit ?

Viele Äpfel habe ich nun nicht mehr zum Einlagern übrig, d.h. Äpfel, die ganz ohne Makel, ohne Piksel, ohne Loch, ohne Delle sind… Mal sehen, ob und wie lange diese durchhalten…

Heute abend gibt es erst mal wieder Apfelpfannkuchen – und wer weiß, vielleicht mache ich morgen noch ein letztes, ein allerletztes Mal für diese Saison Apfelmus… Denn alle habe ich gestern doch nicht verarbeiten können und obwohl ich eigentlich Saft machen wollte – weil es vieel schneller geht), werde ich mich doch für Apfelmus entscheiden :-).

Es grüßt herzlich,

Birthe

Advertisements

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s