Garten Allgemein/Garten-Tagebuch/Juli/Mini-Teich/Sommer

[Miniteich] Chemische Teichreiniger, Algenstopp, Teichklärer … Algen weg, dafür gelbe Pflanzenblätter…!

Im Mai habe ich – wie jedes Jahr – unseren Miniteich neu angelegt, alles gereinigt, einige Pflanzen neu eingesetzt und später sogar vom Nachbarn zwei Schnecken aus dem Teich geschenkt bekommen. Trotzdem waren nach kurzer Zeit Algen im Teich… Das kenne ich so aus den vorherigen Jahren nicht – bisher hatte dieser alljährliche Wasser- und Pflanzenwechsel im Frühjahr stets für den ganzen Sommer ausgereicht. Doch dieses Jahr nicht…

Irgendwann wusste ich mir nicht mehr zu helfen, wechselte das Wasser, reinigte den Kies, wieder 2-3 Wochen weiter kaufte ich Teichreiniger – einen Teichklärer gegen Algen, zur Pflege usw… Nunja, nun ist die Dosierung ja ohnehin nicht ganz so einfach in diesem Mini-Teich mit nur ca. 60 ltr. Wasser Füllung… Trotzdem, ich gab etwas von diesem Mittel hinein, die Algen nahmen ab, aber gleichzeitig konnte ich beobachten, wie die Grünfärbung einer der Wasserpflanzen immer mehr ins gelbliche überging, die Wasserhyazinthe bekam sogar schwarze Wurzeln… ein Nährstoffmangel, wie ich heute von einem Fachmann erfuhr…

Und es macht Sinn: Algen leben von einem Überangebot an Nährstoffen. Gebe ich also ein Anti-Algenmittel in das Wasser, entzieht dies dem Wasser Nährstoffe. Natürlich wirkt sich dies auch auf die anderen Pflanzen aus – je schneller eine Pflanze wächst und neue Blätter bekommt,umso mehr Nährstoffe benötigt sie und umso weniger wird sie von so einem Nährstoffentzug begeistert sein… so geschehen an meinem Pflanztopf. Mal ganz abgesehen von den armen Schnecken… Allerdings will ich diese Teichmittel auch nicht nur schlechtreden – dafür fehlt mir die Erfahrung und das Fachwissen. Wahrscheinlich habe ich auch die Dosierung falsch angewendet: 50 ml für 1.000 Liter Wasser ist laut Anleitung angegeben, das sind ca. 3 ml für unseren Teich, ich denke, da habe ich doch überdosiert ;-). Trotzdem steht für mich fest: in Zukunft keine chemischen Teichmittel mehr !

Also bedeutete dies wieder einmal: Teichwasser komplett ausgießen, Kies gründlich mit klarem Wasser reinigen und abspülen, die leider leeren Schneckengehäuse entfernen und alles neu anlegen… Die Schwimmpflanzen mit den schwarzen Wurzeln könnten theoretisch weiter verwendet werden, sie erholen sich. Aber in meinem Fall haben nicht nur die Wurzeln, sondern auch die Pflanzen seher gelitten und sind gegammelt – also entschied ich mich wieder einmal für die „Komplettlösung“, d.h. den völligen Austausch von Wasser und Pflanzen.

Dies gelang mir insofern recht leicht, da mein Mann den usprünglichen Pflanzentopf in das Regenfass neben dem Gewächshaus gestellt hatte, wo es ihm recht gut gefiel und er gut gedieh – mit nunmehr grünen Blättern. Nun also tauschte ich einfach die Grünpflanzen aus, der arme Pflanztopf darf nun ins Regenfass zur Erholung – und wir hatten einen sozusagen neuen und frischen Topf – ohne jeglichen Geldeinsatz, für unseren „neuen“ Teich.

Wasserpflanzen-Set im Regenfass - zur Erholung (gelbe Blätter), Juli 2014

Wasserpflanzen-Set im Regenfass – zur Erholung (gelbe Blätter), Juli 2014

Befüllt habe ich den Teich mangels Regenwasser nun mit Leitungswasser – nicht ideal, aber auch das „funktionierte“ in den vergangenen Jahren ohne Probleme…

Nun heißt es wieder einmal: abwarten und sehen, was nun geschieht…

So sieht unser Mini-Teich also heute, nach dem dritten Komplettaustausch aus:

Miniteich Juli 2014, nach 3. Wasserwechsel in 2014 -

Miniteich Juli 2014, nach 3. Wasserwechsel in 2014 –

Übrigens: Nicht wundern, wir haben tatsächlich – durch Zufall – zwei nahezu identische Pflanztöpfe mit der gleichen Pflanzenzusammenstellung ;-). Einer nun im Regenfass, einer im Teich…

Die Moral von der Geschichte: Nie wieder eine chemische Keule für unseren Mini-Teich ! Sind genügend Pflanzen im Teich, sollte sich das Öko-System von alleine einstellen – es hat ja schließlich in den vergangenen Jahren bestens funktioniert… Sogar mit Schnecken, aber nun werde ich dieses Jahr wohl keine Schnecken mehr einsetzen, der Sommer ist zu weit vorausgeschritten…

Es grüßt herzlich vom „Teich“,

Birthe

Advertisements

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s