Bäume/Sträucher/Blumen/Im Garten/Schädlingsbekämpfung/Unkraut/Schädlinge/Nützlinge

[Harlekinweide] Schädlinge/krank? Braune und trockene Äste an Harlekinweide

Was ist nur mit unserer schönen Harlekinweide los??? Ca. 4 Jahre ist sie alt, überstand alle Winter, sieht/sah wunderschön aus, wurde regelmäßig im Frühjahr und Herbst beschnitten. Doch  nun, quasi über Nacht bzw. gefühlt innerhalb von nur wenigen Tagen bekam sie  braune, trocken Äste, braune, eingerollte Blätter – und das nur auf einer Seite!! Es ist zum verzweifeln:

Harlekinweide (Weidenbohrer??)

Harlekinweide (Weidenbohrer??)

Harlekinweide mit braunen, trockenen Ästen (Juli 2014)

Harlekinweide mit braunen, trockenen Ästen (Juli 2014)

Harlekinweide (Weidenbohrer??), Braune, trockene Äste und meist eingerollte, braune Blätter - traurig... (Juli 2014)

Harlekinweide (Weidenbohrer??), Braune, trockene Äste und meist eingerollte, braune Blätter – traurig… (Juli 2014)

Ehrlich gesagt, hatte ich fast schon Spaziergänger verdächtigt, etwas hineingesprüht zu haben – aber wer sollte so etwas wohl tun…? Nein, das kann ich mir nicht vorstellen…

Ich recherchierte ein wenig, kam u.a. auf den Weidenbohrer, der diese Bäumchen gerne heimsucht und untersuchte daraufhin den Stamm unserer Weide sehr genau – aber ich kann nichts finden – kein Loch/Löcher, keine Raupe o.ä. Also: was ist das?

Auch wenn die Äste trocken aussehen – und es wohl auch sind – unter Trockenheit leidet diese Weide sicherlich nicht, da gab schon wesentlich trockenere Sommer…

Und jetzt, einige Tage später – entdecke ich auf der Rückseite ebenfalls einige trockene Triebe, was wohl bedeutet, dass sich diese Krankheit – oder was auch immer – ausbreitet…

Da wird wohl wieder einmal nur eins übrig bleiben: Radikalschnitt! Egal, warum sie so aussieht und was sie hat, sie wird von mir in der nächsten, kühleren bzw. regnerischen Periode radikal zurückgeschnitten. Ein Rückschnitt erfolgt ohnehin in jedem Frühjahr und im Sommer, allerdings wohl kaum so radikal, wie ich es nun vorhabe: igelkurz – habe ich irgendwo gelesen, die dünnen Triebe bis auf den Haupttrieb herunterschneiden, denn sie treibt aus dem dicken Holz.

Also – wir werden es probieren – demnächst… Ich werde berichten…

Es grüßt herzlich von der Harlekinweide,

Birthe

Advertisements

4 Kommentare zu “[Harlekinweide] Schädlinge/krank? Braune und trockene Äste an Harlekinweide

  1. Bei meinem Baum habe ich an der Unterseite ein grosses Loch…als ich darin rumgestochert habe kamen kleine Insekten ausgekrochen und heute habe ich bemerkt das auf der anderen Seite das gleiche Problem habe. Was kann ich tun,

    LG Cihan

    Gefällt mir

  2. Ich habe das gleiche Problem mit meiner Weide. Die habe ich seit 7 Jahren. Geschnitten wie ein Herz. Und seit einem Jahr trocknet immer mehr weg.
    Rückschritt hilft bei mir nicht.

    Seit diesem Jahr ist auch ein großer Baum Rotdorn ebenso befallen. Der steht direkt daneben.
    Soviel wir ich darüber gelesen und gefunden habe, ist es wohl ein Pilz.
    Wird wohl nicht zu retten sein.
    Wenn du etwas findest, was hilft, schreibe bitte.

    LG aus dem Norden
    Frank

    Gefällt mir

    • Oje, das hört sich nicht gut an:-(. Habe heute mal einen Ast herausgeschnitten. Vollkommen ausgetrocknet – tot ! Und dabei hatten wir schon wesentlich trockenere Sommer. Löcher kann ich keine entdecken, ein Pilz wäre nicht unmöglich… Ich bleibe dran und hoffe, dass wir das schöne Bäumchen retten können. Ich werde weiterhin berichten… und Dich ggf. anschreiben :-). LG Birthe

      Gefällt mir

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s