Basteln/Blumen/Terrasse

Clematis: Rankgitter/Kletterhilfe selbst gebaut …

Clematis sind sehr beliebte Rankpflanzen – „gezähmte“  Waldreben, die je nach Sorte jährlich bis zu einigen Metern an Höhe zulegen können. Dadurch eignen sie sich besonders zum bunten Beranken und/oder Sichtschutz von Mauern, Zäunen, Pergolen, usw. Es gibt sie in sehr vielen Farben und Blütenformen  und -Größen, die Auswahl ist sehr reichhaltig und beim Kauf kann man unter einer Vielzahl von Sorten die richtige für den eigenen Standort und Anspruch auswählen.

Wir haben seit nunmehr 3 Jahren zwei Clematispflanzen, die zugegebenermaßen bisher noch nicht viel gewachsen und geblüht haben… Doch in diesem Jahr scheint zumindest die Pflanze an der Terrasse „loszulegen“. Sie blüht und rankt. Zeit also für ein Rankgitter … so dachte und sprach Birthemann und zimmerte aus zwei Holzlatten und einer Estrichmatte ein Rank-Gitter, strich es an und nun sind wir alle gespannt, wann die Clematis diese Rankhilfe bedecken wird…

Clematis Rankgitter, 12. Juni 2014

Clematis Rankgitter, 12. Juni 2014

Clematis Rankgitter, 12. Juni 2014,

Clematis Rankgitter, 12. Juni 2014,

 

Beachten sollte man, dass Clematis „gezähmte“ Waldreben sind. Sie lieben einen sonnigen bis halbschattigen Platz, am besten die Morgen- oder Abendsonne,  der Wurzelbereich sollte allerdings auf jeden Fall im Schatten liegen. Die Wurzel sollte also entweder unter einem Busch sitzen oder mittels Tonscherben großzügig abgedeckt werden – so, dass Regenwasser an die Wurzel gelangen kann, sie aber vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.

Wichtig für den Standort ist außerdem ein tiefgründiger, humoser Boden – zu düngen braucht man sie nicht viel, sie ist dahingehend recht anspruchslos. Allerdings mag sie keine Staunässe  – bei lehmigen Boden hilft daher eine Sand- oder feine Kiesschicht unterhalb des Wurzelbereichs als „Dränage“.

Die Clematis mag keine Wurzelkonkurrenz, daher pflanzt man sie am besten mitsamt dem Topf ein, in dem sie gekauft wurde, entfernt jedoch vorsichtig den Boden des Plastiktopfes, damit die Wurzel sich nach unten ausbreiten kann.

Die meisten Clematis-Sorten sind winterhart, jedoch mit unterschiedlicher Frost-Empfindlichkeit. Daher beim Kauf auf die entsprechenden Angaben achten.

Viel Spaß und Freude mit der Clematis-Pflanze und

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Clematis: Rankgitter/Kletterhilfe selbst gebaut …

  1. Meine blühen ja dieses Jahr auch endlich …. naja, die eine hat schon aufgehört, aber die andere, also die gleiche, die du hast, ist in diesem Jahr ja auch endlich so nett und scheint sich viel Mühe, auch beim wachsen zu geben … ;-).
    Das Rankgitter ist ne tolle Idee …. gebe ich sofort an meinen Mann weiter, wenn er wieder zuhause ist, weil der muss noch ein Spalier für seine Kiwi bauen … unbedingt, hat er gesagt ….
    LG
    Isabell

    Gefällt mir

    • Ihr habt Kiwi-Pflanzen im Garten – **ganz neidisch bin ;-). Kiwis finde ich toll, aber dafür ist in unserer Region hier eindeutig das falsche Klima. Habe aber z.B. am Bodensee Gärten gesehen, wo sie reichlich getragen haben. Dieses Rankgitter ist auf jeden Fall stabil und wird Eure hoffentlich reiche Kiwi-Pracht gut aushalten :-). LG

      Gefällt mir

      • Och weisst du, ob es das richtige Klima ist, kann ich dir nicht sagen. Die Kiwi ist noch nicht sehr groß, wir haben sie erst letzten Spätsommer gepflanzt. Von Kiwi-Pracht können wir also noch nicht so wirklich reden …. wir erhoffen sie, irgendwann ;-). Aber gerade gestern hat er gemeint, er müsste was für sie bauen, weil sie so laaaangsam beginnt, zu wachsen. Da kam mir dein Rankgitter gelegen ….

        Liebe Grüße
        Isabell

        Gefällt mir

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s