Blumen/Erbsen/Frühjahr/Garten-Tagebuch/Gartenbeet/Gesät/Hochbeet/Mai/Terrasse

[Tagesprotokoll] 22. Mai 2014 – Erbsen, Buschbohnen, Radieschen säen, Kletterrosen, Margerite

Gestern habe ich so manches im Garten erledigt:

1) Die Erbsen, die ich vor knapp einem Monat (19.4.) im Gemüsegarten gesät habe, sind bereits etwas gewachsen, aber es gibt so manche Lücke in den Reihen (von denen ich ohnehin nur zwei habe ;-)). Also habe ich heute einige Erbsensamen nachgesetzt…

2) Zeit für die Buschbohnen… Da die Eisheiligen vorbei sind und Regen gemeldet ist, habe ich noch schnell 3 Reihen Buschbohnen gesetzt – neben die Erbsen – und hoffe, dass Erbsen und Bohnen sich gut verstehen werden ;-).

Buschbohnen gesät (3 Reihen), Gemüsegarten, 22. Mai 2014

Buschbohnen gesät (3 Reihen), Gemüsegarten, 22. Mai 2014

Beschreibung lt. Packung: Buschbohnen „Maxi„. FAdenlos, bis 18 cm lange, gerade, runde, grüne Hülsen. Dickfleischig, lange zartbleibend, sehr ertragreich. Auffallend ist der Wuchs von Maxi, ein sogenannter Glucken-Typ, d.h. die überaus zahlreichen Bohnen hängen über dem laub, welches schräg nach unten hängt. Die Hülsen sind leicht zu pflücken und bleiben gesund, weil sie immer schnell abtrocknen. Resistent gegen Bohnenmosaikvirus 1 und widerstandsfähig gegen die bekanntesten Bohnenkrankheiten.

Ab Mitte Mai direkt ins Freiland, 2-3 cm tief, 40×40 cm Abstand, je Pflanzstelle 3-5 Korn. Die rasche Plückreife (ca. 33 Tage) ermöglich späte Aussaaten in der Saison.

Bodenansprüche: Bohnen lieben keine kalte, nasse Witterung. Aussaat deshalb nach den Eisheiligen.

Einfrieren oder Feinfrosten: jung pflücken, schnell verarbeiten (innerhalt von 2-3 Stunden), um alle Nähr- und Geschmacksstoffe und Vitamine zu erhalten. Vor dem Einfrieren ein einem Sieb 2 Min. in kochendes Wasser hängen, dann in kaltem Wasser abkühlen, abtropfen lassen, in Cellophanbeutel füllen und luftdicht verschließen. Schnell einfrieren bei mind. -18°.

3) Ich habe ins Hochbeet zwei Reihen Radieschen gesät – ausnahmweise sogar ein Saatband ;-). Im „normalen“ Gemüsebeet zerfressen die Erdflöhe fleißig die zarten Blättche, sodass ich nun hoffe, dass sie nicht mitbekommen, dass es demnächst eine neue Futterstelle gibt ;-)…

Radieschen per Saatband gesät (Hochbeet), 22. Mai 2014

Radieschen per Saatband gesät (Hochbeet), 22. Mai 2014

 

4) Zur Vorsicht habe ich noch zwei Reihen in einen Blumenkasten gesät (ebenfalls Saatband). Ins Gemüsebeet werde ich dieses Jahr keine Radieschen mehr säen (wegen der Erdflöhe).

Radieschen gesät 22. Mai 2014, (Blumenkasten)

Radieschen gesät 22. Mai 2014, (Blumenkasten)

5) Die Rosen -sofern möglich – angebunden.

Kletterrosen, 22.Mai 2014

Kletterrosen, 22.Mai 2014

Kletterrose 22.Mai 2014

Kletterrose 22.Mai 2014

 

6) Mich am Anblick unserer Margeritenbüsche erfreut, die ich vor ca. 3 Wochen gekauft habe (je 5,99 Euro ! ) und die einfach eine Pracht sind :-)). Hier einer davon:

Margeritenbusch, 22. Mai 2014

Margeritenbusch, 22. Mai 2014

 

Es grüßt herzlich,

Birthe

Advertisements

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s