Buchsbaum/Chili/Erbsen/Erdbeeren/Frühjahr/Garten Allgemein/Garten-Tagebuch/Gartenbeet/Gewächshaus/Gurken/Hochbeet/Im Garten/Mai/Peperoni/Salat/Terrasse/Tomaten

[Tagesnotiz] Momentaufnahme im Garten… Wachstum, Saat…

Einfach mal eine kurze Momentaufnahme:

Obwohl bereits vor einem Monat gesetzt, (am 7. April) wollen weder Peperoni noch Chili so recht wachsen – eigentlich ist kaum ein Wachstum zu verzeichnen, liegt es einfach daran, dass es bisher nicht warm genug war – oder gefällt es ihnen nicht im Gewächshaus…? Abwarten…

Chili, Peperoni 16. Mai 2014

Peperoni (links), Chili (rechts) 16. Mai 2014

 

2) Die Kresse, die ich am 23.April. in einer Schale (abgedeckt) im Gewächshaus  gesät habe, ist gut aufgegangen und wird in den nächsten Tagen umgesetzt (ins Hochbeet, zur farblichen Deko)

Kresse, Aussat vor wenigen Tagen, - gut aufgegangen - 18. Mai 2014

Kresse, Aussat vor wenigen Tagen, – gut aufgegangen – 18. Mai 2014

3) Die Himbeeren stehen „voll im Saft“  und es wird sicherlich eine reiche Ernte geben: (in unserem Garten gibt es zwei Reihen, die eine Art Heckenersatz  bilden. Früher hatten wir an dieser Stelle Büsche sitzen und die Himbeeren waren dort, wo heute unser Hochbeet steht. Mit dem Ergebnis, dass die Büsche den Himbeeren die Sonne genommen und Schatten gespendet haben.. DAher haben wir vor 3 Jahren die Büsche entfernt und an deren Stelle neue Himbeer-Ableger gesetzt, die sich nun voller Sonne erfreuen und dankbar reichlich Früchte tragen :-).

Himbeeren, 19. Mai 2014

Himbeeren, 19. Mai 2014 (diese Reihe ist 2,5 Jahre alt)

Himbeeren, 19. Mai 2014

Himbeeren, 19. Mai 2014 (diese Reihe ist erst 1 Jahr alt)

 

4) Die Erdbeeren blühen fleißig und haben auch schon einige Früchte angesetzt. Man sieht, dass die Erdbeeren in Hochform sind – sie sind im zweiten Jahr und tragen reichlich :-).

Erdbeerfeld, 20. Mai 2014

Erdbeerfeld, 20. Mai 2014

 

5) Die Erbsen, die ich vor einem Monat, am 19.4. gesetzt habe, kommen – wenn auch nur zögerlich und nicht komplett. Also habe ich gestern einige Saat-Erbsen in die Lücken gesetzt…:

Erbsen, 21. Mai 2014,

Erbsen, 21. Mai 2014,

6) Die erste Gurke hängt bereits im Gewächshaus – etwas wachsen sollte sie allerdings noch… ;-).

Erste Gurke 2014, Gewächshaus, 21. Mai 2014

Erste Gurke 2014, Gewächshaus, 21. Mai 2014

7) Die Johannisbeer-Sträucher (1x schwarz, 1 x rot), biegen sich unter der Last der vielen -noch grünen – Beeren.

Heute wollte ich die Büsche zwar stützen bzw. zusammenbinden, aber da ich gesehen habe, wie schön die Sonne in die Mitte scheint… Wenn ich die Äste zusammen- bzw. hochbinde, bekommen die „inneren“, im Busch versteckten Beeren kaum noch Sonne ab. Wäre eigentlich schade… Und da der Busch einerseits durch das Himbeergerüst gestützt wird, habe ich mich dazu entschlossen, die Äste bzw. den Busch offen zu lassen und ggf. einzelne Äste abzustützen. Was meint Ihr dazu?

Rote Johannisbeeren, 21. Mai 2014

Rote Johannisbeeren, 21. Mai 2014

8) Im Kräuterbeet wächst und gedeiht alles – keine Krankheiten, keine Schädlinge bisher… (klopf auf Holz  😉 ).

Kräuterbeet 21. Mai 2014

Kräuterbeet 21. Mai 2014

9) Birthemann hat am Samstag die Buchsbaum-Terrasseneinfassung in Form geschnitten (auf dem Foto ist nur eine Hälfte zu sehen…)

 

Buchsbaumschnitt Terrassen-Einfassung 17. Mai 2014

Buchsbaumschnitt Terrassen-Einfassung 17. Mai 2014

10) Und zu guter Letzt ein Pflänzchen, das sich ganz eigenwillig einen ganz besonderen Platz zum Wachsen ausgesucht hat, frei nach dem Motto: „Hier bleibe ich “ – nämlich in den Fugen unserer Terrasse. Und das darf es auch, es erhält von mir täglich etwas Wasser und hält sich tapfer. Der Lohn des niedlichen Pflänzchens: es wird von allen beachtet, bewundert und vorsichtig außen herum gelaufen ;-). :-).

Stiefmütterchen in Terrassenfuge, Mai 2014

Stiefmütterchen in Terrassenfuge, Mai 2014

Was es sonst noch festzuhalten gibt:

a) Im Gewächshaus gibt es endlich Platz. Die Salate wurden geköpft, im wahrsten Sinne des Wortes, an den Pflücksalaten wird rege weiter geerntet. Noch keine Läuse :-). Das gab es bisher selten – der erste Salat wurde in den letzten Jahren nur zu gerne von Blattläusen heimgesucht.

b) Die Rosen blühen ! Seit drei Tagen – seit die Sonne endlich wieder die Oberhand gewonnen hat und Regen und Kälte weggestrahlt hat, blühen die Rosen 🙂

Es tut sich so manches, es wächst, gedeiht (oder manchmal auch nicht) und so warte ich weiter ab, und schaue, und ernte…

Es grüßt herzlich,

Birthe

 

Advertisements

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s