Frühjahr/Im Garten/Schädlingsbekämpfung/Unkraut/Schädlinge/Nützlinge

[Schnittlauch] im Mai: Blüten abschneiden – Schädlinge entdeckt: roter Käfer („Lilienhähnchen“)

Im April/Mai, je nach Wetterlage, kommt der Schnittlauch in die Blühphase,das sieht wirklich schön und dekorativ aus :

Schnittlauch, Blüte, Mai 2014

Schnittlauch, Blüte, Mai 2014

 

Doch sie sehen nicht nur schön aus, die bisher hohlen Halme, die wir so gerne zum Essen pflücken, füllen sich und selbst wenn man zuächst noch so fleißig die Knospen/Blüten entfernt, es ist unumgänglich: Der Schnittlauch blüht und es ist recht mühsam, noch hohle Halme zu finden und zu pflücken, die man einzeln herauspicken muss. Hier hilft nur eines:

ABSCHNEIDEN ! Und zwar radikal !

(Man kann übrigens daraus einen hübschen „Blumen-„Strauß machen – es sieht wirklich sehr dekorativ in einer Vase aus und hält sogar einige Tage…)

Danach dauert es am abgeschnittenen Busch nicht lange und neue, frische Halme wachsen emport, die nur darauf warten, von uns gepflückt und gegessen zu werden… ;-). So hat man dann also doch die ganze Saison durch mehr oder weniger viel Schnittlauch…

****************************

Genauso unumänglich ist – zumindest bei mir im Garten – der jährliche Befall meines Schnittlauches mit einem roten Käfer, genannt: „Lilienhähnchen“, der sich dort lustig vermehrt, seine Eier an den Halmen ablegt, und die Raupen fressen munter Löcher, nisten sich ein . Nicht mit mir ! Auch hier hilft nur eines:

ABSCHNEIDEN! Und zwar radikal !

Und dann bloß nicht auf den Komposter, sondern in die Abfalltonne damit, damit sich im zukünftigen Kompost keine Käfer wieder einschleppen… Natürlich hilft es auch schon, beim Entdecken der Käfer diese zu entfernen, was sich allerdings als recht mühsam erweist, denn sie sind schlau: bei der geringsten Bewegung lassen sie sich einfach fallen – möglichst auch noch auf den Rücken, damit man ihre rote Signalfarbe nicht sieht , sondern nur ihren schwarzen Bauch, mit dem sie dann natürlich recht gut getarnt sind. Die Natur ist schon clever …;-).

Lilienhähnchen (Schädling), am Schnittlauch, Mai 2014

Lilienhähnchen (Schädling), am Schnittlauch, Mai 2014

Schädling Schnittlauch "Lilienhähnchen", Mai 2014

Schädling Schnittlauch „Lilienhähnchen“, Mai 2014

**************************************

Also: die Diagnose ist eindeutig – beim Schnittlauch ist aus mindestens einem Grund im April/Mai der Rückschnitt nötig.

In unserem Garten befindet sich viel Schnittlauch – und wenn ich schreibe viel, dann meine ich viel ;-). Daher kann ich es mir erlauben, sofern -noch- keine Käfer am Start sind, nur etwas die Hälfte des blühenden Schnittlauches radikal abzuschneiden. Bis dieser wieder nachgewachsen ist, behelfe ich mich mit meinen anderen Schnittlauchbüschen, was bisher recht gut funktioniert. Doch dieses Jahr muss alles ab, da führt kein Weg vorbei. Allerdings habe ich im Kräuterbeet noch Schnittlauch, den die Käfer -noch – nicht entdeckt haben. Er blüht zwar, aber einige Halme finden sich immer noch mal für die Küche…

Schnittlauch Schnitt 9. Maii 2014

Schnittlauch Schnitt 9. Mai 2014

Habt Ihr auch schon Bekanntschaft mit dem „Lilienhähnchen“ gemacht – das ja nicht nur Schnittlauch mag, sondern z.B. auch, wie der Name sagt, Lilien…

Kleiner Tipp am Rande: Geschnittener Schnittlauch mit Blüten sieht auch in der Vase dekorativ aus:

Schnittlauch-Strauß, Deko

Schnittlauch-Strauß, Deko

Es grüßt herzlich,

Birthe

 

Advertisements

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s