Hochbeet

[Neues Hochbeet] Wir bauen ein Hochbeet, Teil 2 (Füllung)

Nachdem wir vor wenigen Tagen das neue Hochbeet aufgestellt haben, begaben wir uns heute an die Füllung:

Allerdings haben wir uns nun doch dazu entschlossen, das Innere des Hochbeetes mit einer stabilen Noppenfolie auszukleiden:

Hochbeet Verstärkung Metallpfosten

Hochbeet Verstärkung Metallpfosten

Außerdem verstärkte Birthe-Mann die mittleren Pfosten der beiden langen Seiten jeweils mit einem Metallpfosten, der mind. 40 cm tief in die Erde reicht, damit die schwere Füllung die Seitenwände nicht auseinanderdrücken kann:

Hochbeet Stabilisierung Metallpfosten, Beschrf., kleinn 2014-04-22 002

1. Schicht der Füllung: Dann wurden die Äste eingefüllt, mit – sauberem – Stroh und Heu unserer Hasen die Lücken verfüllt und alles etwas fest- und kleingetreten.

Hochbeet Befüllung, 1. Schicht (Äste, Strauchschnitt, Lücken gefüllt mit -sauberem-Stroh und Heu

Hochbeet Befüllung, 1. Schicht (Äste, Strauchschnitt, Lücken gefüllt mit -sauberem-Stroh und Heu

2. Schicht der Füllung: Dann kam die zweite Schicht – bestehend aus ausgestochenen Grassoden, die mit der Grasseite nach unten auf die Geäst-Schicht gelegt werden:

Grassoden für das neue Hochbeet

Grassoden für das neue Hochbeet

Grassoden-Füllung im neuen Hochbeet

Grassoden-Füllung im neuen Hochbeet

3. Schicht der Füllung: Frischer, unfertiger Kompost, evtl. mit frischem Rasenschnitt und Laub gemischt.

Wir haben das Laub als dünne 4. Schicht über den Kompost gegeben und darauf als

5. Schicht frischen Grasschnitt.

3. Schicht Füllung Hochbeet: Frischer, unfertiger Kompost, 4. Schicht: Laub (recht dünn, Reste vom Vorjahr),  5. Schicht: Frischer Grasschnitt

3. Schicht Füllung Hochbeet: Frischer, unfertiger Kompost,
4. Schicht: Laub (recht dünn, Reste vom Vorjahr),
5. Schicht: Frischer Grasschnitt

Nun folgt morgen als 6. Schicht – möglichst dick –  möglichst reifer Kompost (Humus) und als

7. Schicht dann ggf. Gartenerde .

Es nimmt langsam Form an und so habe ich heute bereits im Gartenmarkt Kürbispflanzen und Kapuzinerkresse-Samen gekauft, die sich dann am Hochbeet-Rand hinunterranken können… ;-).

Es grüßt herzlich,

Birthe

Advertisements

4 Kommentare zu “[Neues Hochbeet] Wir bauen ein Hochbeet, Teil 2 (Füllung)

  1. Hallo Birthe,
    schöne Anleitung. So in etwa habe ich meine Hochbeete damals auch erstbefüllt. Da ich leider nur einen kleinen Garten habe fällt bei mir nicht so viel Gartenerde zum gelegentlichen Nachfüllen der Hochbeete an, sodass ich mir immer mit Erde aus dem Gartencenter helfen muß. Ich weiß dann nie so recht welche Erde ich zum Nachfüllen nehmen soll. Kannst Du mir vielleicht einen Tipp geben, was da am besten für den Gemüseanbeu geeignet ist?

    Gefällt mir

    • Wir haben auch nicht so viel Erde im eigenen Garten übrig gehabt. Versuche am besten, irgendwo etwas Muttererde zu bekommen (gibt es oft günstig bei Bauherren). Ansonsten würde ich wohl die günstigste Erde aus dem Gartencenter/Baumarkt nehmen. Die Nährstoffe kommen durch Humus und Kompost. Wir haben uns einen Hänger beim Nachbarn geliehen und in der Abfall-Deponie einige Hänger mit Humus gekauft (ca. 5 Euro/Kubikm.). Humus ist sehr nährstoffreich und wir haben ihn mit der Erde gemischt (Humus gibt’s auch im Baumarkt). Es ist schon erstaunlich, wieviel Gras, Erde, usw. in so ein Hochbeet passt – puuuh.
      Viel Spaß beim Füllen, Pflanzen und Ernten ! :-). LG Birthe

      Gefällt mir

  2. Pingback: [Hochbeet] Wir bauen ein Hochbeet, Teil 3, – FERTIG !! Nun darf gesetzt werden… | birthesgartenzeiten

ich freue mich über Eure Kommentare:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s